20.12.05

20.12.2005: Mayr-Melnhof Karton AG steigt bei f?hrendem russischen Kartonhersteller ein - 50 Prozent plus eine Aktie

Der Wiener Karton- und Faltschachtelhersteller Mayr-Melnhof Karton AG (MMK) hat sein Engagement in Osteuropa weiter ausgebaut. Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Tochter MM Packaging am 19. Dezember 50 Prozent plus eine Aktie am Offsetbereich der Polygrafoformlenie, St. Petersburg, erworben. Das russische Unternehmen sei einer der gr??ten Faltschachtelproduzenten des Landes, hei?t es, die Mayr-Melnhof der gr??ter Faltschachtelproduzent Europas. Die verbleibenden Aktien halte der bisherige Eigent?mer der Polygrafoformlenie, berichtete MMK weiter. Das bestehende Managementteam werde die Gesch?fte fortf?hren.

Das k?nftige Joint Venture MM Polygrafoformlenie erzielt laut der Meldung einen Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro im Offsetbereich und verarbeitet rund 26.000 Tonnen Karton. Der Mitarbeiterstand bel?uft sich auf cirka 650 Besch?ftigte. ?berwiegend w?rden internationale Konsumg?terhersteller beliefert. Der bereits bestehende MM Packaging Betrieb in St. Petersburg werde Teil des Joint Ventures. F?r den Bereich Zigarettenverpackung sei ein Investitionsprogramm im Tiefdruck in Planung.

Wie MMK berichtet, erlangt die Kooperation erst mit der Zustimmung der zust?ndigen Wettbewerbsbeh?rden G?ltigkeit. Eine Genehmigung werde für Beginn n?chsten Jahres erwartet. Die Aktivit?ten der Polygrafoformlenie im Bereich flexibler Verpackung sind den Angaben zufolge nicht Gegenstand der Transaktion.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447

Bild: Kartonmaschine der Mayr-Melnhof Karton AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x