20.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.3.2006: Aktie von Evergreen Solar im Sturzflug - 10 Prozent Kursverlust, Anteilsschein des Partners Q-Cells AG ebenfalls unter Druck

Heute Nachmittag brach die Aktie des US-amerikanischen Solarzellenherstellers Evergreen Solar Inc an der Frankfurter Börse bis 17 Uhr um über 10 Prozent auf 11,74 Euro ein. Vor fünf Tagen war sie noch 14,80 Euro wert gewesen. Offenbar reagierten die Aktionäre auf weitere Angaben des Unternehmens aus Marlboro in Massachusetts zur Geschäftsentwicklung in 2006. Demnach rechnet es für die Produktion am Heimatstandort mit einem Umsatz von 10 bis 12 Millionen US-Dollar. Die Gewinnspanne soll hier in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 5 bis 10 Prozent umfassen. Erst in der zweiten Jahreshälfte werde sich der Kostenvorteil der Dünnschichttechnologie auswirken und sich die Gewinnspanne auf 8 bis 15 Prozent erhöhen, so Evergreen.

Die EverQ in Thalheim, das Joint venture der US-Amerikaner mit der deutschen Q-Cells AG und der norwegischen Renewable Energy Corporation ASA (REC), soll den Angaben zufolge ab dem 2. Quartal 2006 einen Umsatz von 6 bis 12 Millionen Dollar erzielen. Stufenweise werde er ansteigen, auf 16 bis 22 Millionen Dollar im 3. Quartal und bis 25 Millionen Dollar im 4. Quartal. Aufgrund der Anlaufkosten von 2 bis 3 Millionen Dollar werde hier im 1. Quartal noch ein Bruttoverlust anfallen. Im 2. Quartal soll dieser um 50 oder 100 Prozent verringert werden. Für das 3. Quartal kündigte Evergreen Solar eine Gewinnspanne von 12 bis 25 Prozent an. Im 4. Quartal werde sie auf 30 bis 35 Prozent ansteigen.

Anscheinend liegen diese Ankündigungen unter den Erwartungen der Aktionäre. Die hatten erst kürzlich positiv auf die Bekanntgabe der Geschäftszahlen für 2005 reagiert. Der Kurs der Evergreen-Aktie, die noch vor zehn Monaten unter 4 Euro zu haben war, stieg weiter an. Dies obwohl die US-Amerikaner sowohl im 4. Quartal als auch im Geschäftsjahr 2005 einen Nettoverlust verzeichnet hatten. Der war allerdings deutlich geringer ausgefallen als im Vorjahr. Ferner verbuchte Evergreen für 2005 einen Umsatzrekord (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 1. März).

Auch die Aktie der Q-Cells AG geriet nach der Veröffentlichung ihres Partners bei EverQ unter Druck. Sie verlor im XETRA bis 17 Uhr 1,54 Prozent unter fiel unter 85 Euro.

Evergreen Solar Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949
Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Modulproduktion bei Evergreen Solar / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x