20.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.3.2006: Energiepreise setzen Tondachziegelhersteller Creaton AG unter Druck - geringere Dividende für 2005

Der Wertinger Tondachziegelhersteller Creaton AG will für das Geschäftsjahr 2005 eine Dividende von 0,40 Euro je Vorzugsaktie zahlen. Wie das börsennotierte Unternehmen meldete, werden Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft der Hauptversammlung eine Ausschüttung von 0,28 Euro je Stamm- (Vorjahr 0,75 + 0,08 Bonus) und 0,40 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr 0,87 + 0,08) vorschlagen. Die veränderte Ausschüttungspolitik stärke die Kapitalbasis und die Liquidität des Unternehmens, um künftige Investitionen zu finanzieren und für den zunehmend harten Wettbewerb in der Branche vorzusorgen, hieß es.

Wie das Unternehmen weiter meldete, sorgen die Energiepreise für steigenden Druck auf die Ertragslage. Der Konzernumsatz 2005 sei auf 134,9 Millionen Euro gewachsen, nach 133,1 Millionen Euro im Vorjahr. Das Betriebsergebnis (EBIT) nach IFRS im Konzern konnte laut der Meldung jedoch nur durch einen außerordentlichen Ertrag von 1,85 Millionen Euro etwa auf Höhe des Vorjahres gehalten werden. Creaton erwirtschaftete im letzten Jahr demnach 14,2 Millionen Euro, in 2004 waren es 14,4 Millionen Euro. Der Konzern-Jahresüberschuss erhöhte sich um 14 Prozent, von 6,4 Millionen Euro auf 7,3 Millionen Euro. Vor dem Hintergrund der hohen Energiepreise seien Preiserhöhungen für Creaton unabdingbar, so die Meldung, diese sollten in Kürze umgesetzt werden.

Der bisherige Vorsitzende des Creaton-Aufsichtsrats, Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, übergibt die Leitung des Gremiums laut dem Bericht zum 1. April 2006 an Alfons J. Peeters, bislang stellvertretender Vorsitzender. Peeters sei als "Head of European Division" verantwortlich für das Europageschäft der belgischen Baustoff-Holding Etex Group, zu der Creaton seit Ende 2005 mehrheitlich gehöre. Wieselhuber bleibe im Aufsichtsrat der Creaton AG und werde künftig stellvertretender Vorsitzender.

Etex hat ein öffentliches Übernahmeangebot für die Vorzugsaktien der Creaton AG kürzlich von zunächst offerierten 19,50 Euro auf 22,00 Euro nachgebessert. Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) bezeichnete dies als "skandalös niedrig" und empfahl die Aktie der Creaton AG "dringend zum Verkauf" (ECOreporter.de berichtete). Für die Vorzugsaktie wurden an der Frankfurter Börse zuletzt 23,59Euro gezahlt (20.3.2006; 12:32 Uhr).

Creaton AG: ISIN DE0005483036 / WKN 548303

Bildhinweis: Biberschwanzziegel der Creaton AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x