20.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.3.2006: Neue Höhen: SolarWorld AG steigt heute in den Dow Jones Stoxx 600 auf

Die SolarWorld AG wird nach Auskunft des Indexbetreibers Stoxx Ltd. zum 20. März 2006 in den europäischen Auswahlindex Dow Jones Stoxx 600 aufgenommen. Der viel beachtete Stoxx 600 repräsentiere die 600 größten europäischen börsennotierten Unternehmen gemessen an der Kapitalisierung des Free-Floats, hieß es. Die SolarWorld AG solle im Segment Versorger geführt werden.

Wie das bereits im TecDax der Deutschen Börse AG notierte Unternehmen mit Sitz in Bonn meldete, wird es insgesamt 1.200 Solarstrommodule für das Dach der Neuen Messe in Freiburg liefern. Die Anlage werde über eine Leistung von 254 Kilowatt (kW) verfügen, so SolarWorld.

Im laufenden Jahr wollen die Bonner eigenen Angaben zufolge erstmals einen Nachwuchspreis für junge Wissenschaftler vergeben. Prämiert würden Diplom- und Doktorarbeiten, teilte SolarWorld mit. Die Auszeichnung solle im Zuge der "Einstein-Awards" getauften jährlichen Prämierung außergewöhnlicher Leistungen im Bereich der Solarenergie vergeben werden. Die Einstein-Awards würden dieses Jahr Anfang September anlässlich der 21. Europäischen Solarenergiekonferenz in Dresden verliehen.

Die SolarWorld AG mit Sitz in Bonn zählt nach Übernahme der Solarsiliziumaktivitäten der Shell-Gruppe zu den drei größten Solarkonzernen der Welt. Die Gesellschaft ist eigenen Angaben zufolge branchenweit das einzige Unternehmen, das sich ausschließlich auf das Kerngeschäft Solarenergie konzentriert und dabei alle Wertschöpfungsstufen der Solarwirtschaft unter einem Dach vereinigt.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x