20.04.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.4.2004: Südkoreanische Unternehmen suchen Anschluss an weltweite Nachhaltigkeitsstandards - mehr CSR und Corporate Governance

Die wichtigsten südkoreanischen Industrieunternehmen wollen sich stärker um soziale Verantwortung bemühen. Das berichtet ein amerikanischer Internetinformationsdienst. Zwanzig Unternehmen des Landes, darunter Samsung, Hyundai, SK, Posco und Doosan, hätten auf einem Treffen unter Leitung der einflussreichen Federation of Korean Industries (FKI) vereinbart, im laufenden Jahr mehr als fast 40.000 Menschen neu einzustellen und ihre mittelständischen Zulieferer stärker zu unterstützen.

Die Firmen wollen laut der Meldung nicht nur mehr Corporate Social Responsibility (CSR) sondern auch mehr Corporate Governance umsetzen. Dies betreffe vor allem um den Umgang mit Geschenken bei Geschäftsabschlüssen und ethische Führungsprinzipien.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x