Nachhaltige Aktien, Meldungen

20.4.2007: Agor AG nimmt Salzschlacken-Aufbereitungsanlage in Töging am Inn in Betrieb

Die Alsa GmbH, eine Tochtergesellschaft Agor AG, hat ihre Salzschlacken-Aufbereitungsanlage in Töging am Inn in Betrieb genommen. Wie das Mutterunternehmen aus Köln mitteilt, können dort jährlich 100.000 Tonnen Salzschlacke aufbereitet werden. Das entspricht einer Kapazitätsausweitung um 30 Prozent. Die Anlage kostete 24 Millionen Euro und bietet 42 neuen Mitarbeitern Arbeitsplätze.

"Unsere nächsten Ziele und Projekte liegen nun eindeutig in den Vereinigten Staaten, in denen es Anlagen zu konzipieren gilt, die auf die Bedürfnisse unserer amerikanischen Kunden zugeschnitten sind", sagte Agor-Vorstandsvorsitzender Michael Romberg.

Die Agor-Aktie legte heute morgen in Frankfurt 1,03 Prozent auf 2,93 Euro zu (11:02 Uhr) und verzeichnet damit ein Jahresplus von rund 24 Prozent.

Agor AG: ISIN DE0005546006 / WKN 554600

Bild: Anlage der Agor AG zur Aufbereitung von Salzschlacke / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x