Nachhaltige Aktien, Meldungen

20.4.2007: Presseschau: Bieter ringen um Müllkonzern Sulo

Der französische Mischkonzern Veolia und das Berliner Entsorgungsunternehmen Alba zusammen mit Goldman Sachs ringen derzeit um die Übernahme des Müllkonzerns Sulo. Das geht aus einem Bericht der Berliner Morgenpost hervor. Wie das Blatt meldet, endet heute die Angebotsfrist für das auf 1,6 Milliarden Euro geschätzte Unternehmen. Die Profitabilität von Sulo, das im vergangenen Jahr 1,2 Milliarden Euro umgesetzt habe, liege über dem Durchschnitt. Der zersplitterte deutsche Müllmarkt werde durch schwindende Margen, strengere Vorschriften im Deponiegeschäft und steigende Spritpreise in eine Konsolidierungswelle gedrängt. Alba war im letzten Jahr bei Interseroh eingestiegen und hatte Veolia dabei ausgestochen.

Veolia Environnement S. A.: ISIN FR0000124141 / WKN 501451
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x