20.05.03

20.5.2003: Fernziel solare Vernetzung: Solarstrompark Oberrhein II zu 90 Prozent gezeichnet

Über 90 Prozent der Anteile des Solarstromparks Oberrhein II sind gezeichnet. Einer Meldung des börsennotierten Freiburger Herstellers von Solarmodulen, S.A.G. Solarstrom AG, zufolge sind drei Monate nach dem Start 430.000 Euro der Zeichnungssumme von 460.000 Euro für das Projekt platziert. Auf Grund der weiterhin guten Nachfrage werde der Solarstrompark Oberrhein II jetzt um weitere Solarkraftwerke mit einer Leistung von 100 Kilowatt (kw) auf dann 339 kW erweitert, so S.A.G.

Das Projekt "Oberrhein" sei eine Initiative der S.A.G. Solarstrom AG, berichtet das Unternehmen. Ziel sei ein dichtes Verbundnetz mit Solarkraftwerken in der Region. Um die zusätzlich geplanten 100 Kilowatt Peak (kWp) Leistung bauen zu können, würden an den bestehenden Standorten in Müllheim und Bad Krozingen weitere Solarkraftwerke installiert. Neu hinzu komme die Gemeinde March, sodass jetzt insgesamt 13 Gemeinden und Unternehmen ihre Dächer zur Verfügung stellten.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x