21.05.03

20.5.2003: Fünf Jahre NaturEnergie AG - Zukunft unter dem Dach von EnBW

Die NaturEnergie AG mit Sitz im badischen Grenzach-Wyhlen gibt es im Mai fünf Jahre. Man habe als erster den Handel mit Grünem Strom in Deutschland aufgenommen, so die NaturEnergie AG in einer Meldung. Zwar sei die Anfangseuphorie der Marktöffnung teilweise der Ernüchterung gewichen, etliche neue Anbieter seien schon wieder vom Markt verschwunden, dennoch werde man das fünfjährige Bestehen gebührend feiern, hieß es.

Der Stromabsatz der NaturEnergie AG lag nach Angaben des Unternehmens 2002 bei 774 Mio. Kilowattstunden (2001: 756 kWh). Der Umsatz betrug 29,2 Mio. Euro (2001: 21,4 Mio. Euro). Das Hauptabsatzgebiet für den NaturEnergie-Strom ist der Meldung zufolge Baden-Württemberg. Der Vertrieb erfolge über Franchise-Partner, hieß es.

"Private Haushalte zum Wechsel zu bewegen ist auch im fünften Jahr der Liberalisierung mühsam und kostenintensiv", sagte NaturEnergie-Vorstand Andreas Fußer. Die NaturEnergie habe aus den Erfahrungen dieser Jahre gelernt. Bei der Neukundenakquisition im Bereich der privaten Haushalte konzentriere sie sich auf Großstädte wie München, Hamburg und Berlin. Außerdem habe die NaturEnergie ihren Kundenkreis über das Privatkundensegment hinaus erweitert.

Im Gesellschafterkreis der NaturEnergie AG gab es 2002 wichtige Änderungen, berichtet das Unternehmen. Die bisherigen Gesellschafter hätten sich zur Energiedienst-Gruppe zusammengeschlossen. Die Energiedienst Holding AG in Laufenburg/Schweiz, nun Alleininhaber der NaturEnergie, gehört ihrerseits zu 76,6 Prozent zur börsennotierten EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Es sei geplant, die Energiedienst Holding AG in die EnAlpin AG in Zug einzubringen, so das Unternehmen. Die schweizerische Energieholding halte ausschließlich Anteile an Wasserkraftwerken in der Schweiz und am Hochrhein und sei eine Tochter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG . Die restlichen 23,4 Prozent der Energiedienst-Holding-Aktien sind den Angaben zufolge in Streubesitz.

Die NaturEnergie AG sieht sich durch die neue klare Struktur in ihrer Rolle als Spezialist für regenerativen Strom gestärkt. NaturEnergie werde in Zukunft die Marke für Grünen Strom im EnBW- Konzern sein und stehe somit für die Zukunft der regenerativen Energien in der Unternehmensgruppe.

EnBW AG: ISIN DE0005220008 / WKN 522000
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x