20.05.03

20.5.2003: Meldung: S.A.G. Solarstrom AG: Umsatz verbessert

Umsatzsteigerung trotz Rumpfgeschäftsjahr 2002

Freiburg, 20.5.2003
Die S.A.G. Solarstrom AG weist für das abgelaufene Rumpfgeschäftsjahr (1.5.2002-31.12.2002) trotz einer verkürzten Laufzeit von vier Monaten und entgegen dem Branchentrend ein Umsatzplus in Höhe von 16 Prozent aus. Der Umsatz 2001/2002 (1.5.2001-30.4.2002) in Höhe von Euro 8,2 Mio. wurde um rund Euro 1,3 Mio. auf über Euro 9,5 Mio. gesteigert. Das operative Ergebnis liegt bei Minus 1,9 Mio. Euro, das EBITDA (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) bei Minus 0,8 Mio. Euro. Das Ergebnis für den Gesamtkonzern liegt bei Minus 3 Mio. Euro und damit schlechter als geplant.

"Das Wirtschaftsjahr 2002 stand ganz im Zeichen der wirtschaftlichen und strukturellen Neuorientierung des Konzerns. Erforderliche Wertberichtigungen wurden vorgenommen", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Peter W. Heller. Hinzu kam eine schwierige Marktsituation 2002. Statt eines von allen Verbänden prognostizierten zweistelligen Wachstums der Solarbranche wurde erstmals ein stagnierender Markt verzeichnet. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Solarbranche mit einer deutlichen Belebung gegenüber 2002 und einer Rückkehr auf das Wachstumsniveau des Jahres 2001.

"Die Chancen für die S.A.G. Solarstrom AG sind gut. Nach Abschluss der Umstrukturierung wird sich die S.A.G. Solarstrom AG 2003 erstmals ausschließlich auf das operative Geschäft konzentrieren können", so Uwe Ilgemann, neuer Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG. Die Entwicklung der S.A.G. Solarstrom AG vom reinen Erbauer von Solaranlagen zu einem Anbieter schlüsselfertiger Anlagen und Dienstleistungen hat die eigene Marktposition gestärkt. Mit neuen Geschäftsfeldern werden kurz-, mittel- und langfristige Umsätze erzielt.

Kurzfristige Erträge erwirtschaftet die S.A.G. Solarstrom AG durch das Projektgeschäft. Hierzu gehört u.a. das erfolgreiche Projekt Solarstrompark Oberrhein. Innerhalb kürzester Zeit wurde im vergangenen Herbst der erste Solarstrompark Oberrhein überzeichnet. Nach nur drei Monaten sind bereits über 80 Prozent der Anteile für den Solarstrompark Oberrhein II gezeichnet. Auf Grund der konstant guten Nachfrage wird der Solarstrompark Oberrhein II nochmals um 100 kW Leistung erweitert.

Mittelfristig ist die S.A.G. Solarstrom AG im Bereich Dienstleistungen für künftige Aufgaben gut aufgestellt. Die Beteiligung am Jörg Kachelmann-Unternehmen Meteomedia sichert der S.A.G. Solarstrom AG eine Alleinstellung in der regenerativen Energiebranche. Kein anderes Unternehmen kann wettergestützte, präzise Daten für die Energieprognose und Anlagenüberwachung liefern. Deutliche Nachfragesteigerung gegenüber 2002 verzeichnet auch die S.A.G. Solarstrom Franchise GmbH. Das Partnersystem bedient die Nachfrage privater Haushalte nach Solaranlagen. Langfristig sind Umsätze und Erträge über den solaren Kraftwerkspark der S.A.G. Solarstrom AG gesichert. Die Gesamtleistung von rund 4 Megawatt Leistung garantiert auf Grund der langfristigen Einspeisevergütungen jährliche, gesetzlich gesicherte Einnahmen in Höhe von rund 1,7 Mio. Euro.

WKN: 702100; ISIN: DE0007021008; Index: Notiert: Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (Prädikatsmarkt) und Stuttgart
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x