20.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.5.2005: Spanischer Energiekonzern investiert in Schadstoffreduktion bei Kraft-W?rme-Kopplung

Einen Kooperationsvertrag im Volumen von 13 Millionen Euro hat der spanische Energieerzeuger Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) mit dem Technologieentwickler Inerco und der abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, hat Inerco ein Verfahren zur Schadstoffreduktion bei der Kraft-W?rme-Kopplung entwickelt. Diese Technik wolle Endesa nun so bald wie m?glich testweise in den eigenen thermoelektrischen Anlagen installieren. Dem Vernehmen nach sollen zun?chst die heimischen Kraftwerke Compostilla und Los Barrios y Teruel mit entsprechenden Komponenten nachger?stet werden. Im Fall einer erfolgreich verlaufenden Versuchsphase sei für das Jahr 2006 die Nachr?stung weiterer elf Anlagen in Spanien angedacht. Unternehmensinterne Berechnungen gehen davon aus, dass mit Hilfe der neuen Techik rund 300.000 Tonnen Kohlendioxide beziehungsweise Stickoxide pro Jahr eingespart werden k?nnen.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x