20.07.05

20.7.2005: Meldung: Harpen AG: Einladung zur Hauptversammlung am 31. August

HARPEN AKTIENGESELLSCHAFT
Dortmund
Einladung zur Hauptversammlung

Unsere diesj?hrige Hauptversammlung findet statt am Mittwoch, dem 31.08.2005, 10:00 Uhr, im Saal "Europa" des Congress Center West, Messehaus West, Norbertstra?e, 45131 Essen.

Dazu m?chten wir die Aktion?re unseres Unternehmens herzlich einladen.

Tagesordnung
1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Harpen AG und des Konzernabschlusses zum 31.12.2004, des zusammengefassten Lageberichts der Harpen AG und des Konzerns, des Vorschlags für die Verwendung des Bilanzgewinns sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Gesch?ftsjahr 2004

2. Beschlussfassung ?ber die Verwendung des Bilanzgewinns des Gesch?ftsjahres 2004
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn in H?he von 16,6 Mio. ? zur Aussch?ttung einer Dividende in H?he von 0,52 ? je St?ckaktie zu verwenden.

3. Beschlussfassung ?ber die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Gesch?ftsjahr 2004
Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor, den Mitgliedern des Vorstands im Gesch?ftsjahr 2004 Entlastung für diesen Zeitraum zu erteilen.

4. Beschlussfassung ?ber die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Gesch?ftsjahr 2004
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats im Gesch?ftsjahr 2004 Entlastung für diesen Zeitraum zu erteilen.

5. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern
Der Aufsichtsrat setzt sich nach den Vorschriften des ? 76 Abs. 1 BetrVG 1952 i. V. mit ? 96 AktG zusammen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschl?ge nicht gebunden. Die Amtszeit des amtierenden Aufsichtsrats endet mit Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2004 beschlie?t.
Der Aufsichtsrat schl?gt vor, folgende Pers?nlichkeiten als Vertreter der Anteilseigner für die Zeit bis zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2009 beschlie?t, zu w?hlen:
1. Jan Zilius, K?ln
Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrates (Mitglied seit 23.03.2005, Vorsitz seit 31.03.2005)
Mitglied des Vorstands der RWE AG und Vorsitzender des Vorstands der RWE Power AG
a) RAG AG
RWE Dea AG, Vorsitz
RWE Energy AG
RWE Systems AG, Vorsitz

2. Dr. Burkhard Dreher, Dortmund
Minister a. D.
a) EKO Stahl GmbH
ELMOS AG, stv. Vorsitz
Vattenfall Europe Mining AG

3. Alwin Fitting, Westhofen
Mitglied des Vorstands der RWE Power AG
a) GKM Grosskraftwerk Mannheim AG
KGG (KKW Gundremmingen GmbH)
RADAG Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern AG, 2. stv. Vorsitz
VSE AG
b) GfS Gesellschaft für Simulatorschulung
GSG Wohnungsbaugesellschaft, Vorsitz
KSG-KW-Simulator GmbH
Unterst?tzungseinrichtung "Rheinbraun" GmbH, Vorsitz
WBG Wohnungsbaugesellschaft, Vorsitz

4. Heinz Hossiep, Bochum
a) RWE Rhein Ruhr AG
b) Entwicklungsgesellschaft Ruhr Bochum GmbH, Vorsitz
WSG Wohnungs- und Siedlungs-GmbH
Bochumer Veranstaltungsgesellschaft mbH, Vorsitz
VBW BAUEN UND WOHNEN GmbH

5. Dr. Manfred Kehr, Haltern
Leiter Kraftwerksplanung und -genehmigung der RWE Power AG, Essen
b) Thyssen-VEAG Fl?chenrecycling GmbH
Vattenfall Power Cons.
Zandvliet Power N.V.

6. Dr. Gerhard Langemeyer, Dortmund
Oberb?rgermeister der Stadt Dortmund
a) Dortmunder Stadtwerke AG, Vorsitz
KEB Holding AG, Vorsitz
RWE AG
WestLB AG
b) Klinikum Dortmund gGmbH, Vorsitz
Sch?chtermann Schiller´sche Kliniken KG
Sparkasse Dortmund, Vorsitz

7. Dr. jur. Rolf Sch?newerk, Pulheim
Leiter Recht der RWE Power AG, Essen
b) Unterst?tzungseinrichtung "RWE Rheinbraun" GmbH

8. Antonius Vo?, Frechen
Mitglied des Vorstands der RWE Power AG
a) RADAG Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern AG
RWE Dea AG
Saar Energie AG
Schluchseewerk AG
b) Aarewerke AG
FINELECTRA AG Finanzgesellschaft für Elektrizit?tsbeteiligungen AG
GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH
GSG Wohnungsbaugesellschaft
RWE Rhenas Versicherung-Vermittlung GmbH
SECURUM AG
SEO Soci?t? Electrique de l´Our S.A.
Unterst?tzungseinrichtung "Rheinbraun" GmbH
WBG Wohnungsbaugesellschaft, 2. stv. Vorsitz
a) Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsr?ten
b) Mitgliedschaften in vergleichbaren in- und ausl?ndischen Kontrollgremien

6. Wahl des Abschlusspr?fers für das Gesch?ftsjahr 2005
Der Aufsichtsrat schl?gt vor, die BDO Deutsche Warentreuhand Aktiengesellschaft, Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, D?sseldorf, zum Abschlusspr?fer für das Gesch?ftsjahr 2005 zu w?hlen.


Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts sind diejenigen Aktion?re berechtigt, die ihre Aktien sp?testens am Mittwoch, dem 24.08.2005, bei der Gesellschaft, einem deutschen Notar, bei einer Wertpapiersammelbank oder bei einer der nachstehend aufgef?hrten Stellen hinterlegen und bis zum Schluss der Hauptversammlung dort belassen:
ING BHF - BANK AG (Zentraleinl?sungsstelle)
Commerzbank AG
Deutsche Bank AG
Dresdner Bank AG
Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
Sparkasse Dortmund
WestLB AG

Die Hinterlegung ist auch in der Weise zul?ssig, dass die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei einem Kreditinstitut bis zum Schluss der Hauptversammlung gesperrt gehalten werden.

Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammelbank ist die von diesen hier?ber auszustellende Bescheinigung sp?testens am 25.08.2005 bei der Gesellschaft einzureichen.

Den zur Teilnahme berechtigten Personen werden Eintritts- und Stimmkarten erteilt.

Das Stimmrecht kann in der Hauptversammlung durch einen Bevollm?chtigten, auch durch eine Vereinigung von Aktion?ren, ausge?bt werden. Wir bieten unseren Aktion?ren auch in diesem Jahr wieder an, sich durch einen von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter bei den Abstimmungen vertreten zu lassen. Diesem Stimmrechtsvertreter m?ssen dazu schriftlich eine Vollmacht und Weisungen für die Aus?bung des Stimmrechts erteilt werden. Der Stimmrechtsvertreter ist verpflichtet, weisungsgem?? abzustimmen. Aktion?re, die nicht an der Hauptversammlung teilnehmen und von dieser M?glichkeit Gebrauch machen wollen, k?nnen vor der Hauptversammlung Formulare zur Erteilung von Vollmachten und Stimmrechtsweisungen bei der Gesellschaft ausschlie?lich unter den nachstehend genannten Adressen anfordern. Schriftliche Vollmachten und Weisungen m?ssen sp?testens am 30.08.2005 bei der Gesellschaft unter der nachstehenden postalischen Anschrift eingegangen sein.

Auch im Fall einer Bevollm?chtigung ist eine fristgerechte Hinterlegung der Aktien nach den vorstehenden Bestimmungen erforderlich.

Gegenantr?ge sind gem?? ? 126 Abs. 1 AktG postalisch an die Harpen AG, Bereich Recht, Vo?kuhle 38, 44141 Dortmund, oder per E-Mail an info@harpen.de zu richten.



Dortmund, im Juli 2005

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x