20.07.07 Erneuerbare Energie

20.7.2007: Erneuerbare Energien: „Der Wachstumsmarkt erneuerbare Energien wird in den nächsten Jahren weiter an Dynamik gewinnen“ – ECOreporter.de-Interview mit Matthias Prauser, Auctus Management GmbH & Co. KG

Die Münchener Beteiligungsgesellschaft Auctus Management GmbH & Co. KG investiert in Unternehmen mit einem Umsatz von 20 bis 150 Millionen Euro. Dabei engagieren sich die Münchener auch im Bereich der Erneuerbare Energien. Vor einigen Tagen verkaufte Auctus seine Beteiligung an der Stelzenberger Biogas GmbH (ECOreporter.de berichtete). ECOreporter.de sprach mit Auctus-Sprecher Matthias Prauser über das Engagement des Unternehmens im Bereich der Erneuerbaren Energien.

ECOreporter.de: In welchem Umfang sind Sie gegenwärtig im renewables sector investiert, welches Investitionsvolumen streben sie an?
Matthias Prauser: Auctus beteiligt sich stets in Form von Unternehmensbeteiligungen und hält aktuell eine Beteiligung im Bereich renewables, genauer: im Bereich Biogasanlagenbau. Das derzeit investierte Kapital beläuft sich auf insgesamt 15 Millionen Euro. Außerdem prüfen wir im Moment die Beteiligung an zwei weiteren Unternehmen der Biogasbranche. Das additive Volumen der daraus entstehenden Investments würde bei zirka sieben Millionen Euro liegen.


ECOreporter.de: Wie interessant ist der renewables sector für Ihr Unternehmen?
Prauser: Der Bereich erneuerbare Energien stellt einen Wachstumsmarkt dar, der durch die endliche Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe in den nächsten Jahren weiter an Dynamik gewinnen wird. Zudem entspricht die Marktpositionierung deutscher Unternehmen in diesem Bereich dem Fokus von Auctus: Wir investieren ausschließlich in deutsche Unternehmen mit einer starken regionalen Marktposition. Deutsche Unternehmen sind teilweise Weltmarktführer im renewables sector. Das macht die Produktion in Deutschland und den weltweiten Export rentabel.


ECOreporter.de: Welche Bereiche der renewables halten Sie für besonders aussichtsreich und warum?
Prauser: Wir haben unseren Fokus auf den Biogasanlagenbereich gelegt, den wir für besonders attraktiv halten. Dort wird nach unserer Einschätzung die Zukunftsträchtigkeit der Erneuerbaren Energien am besten mit dem Technologie-Know-how deutscher Maschinen- und Anlagenbauer verknüpft. Und Biogas hat im Vergleich zu anderen regenerativen Energiequellen einen großen Vorteil: Die erzeugte Energie kann gespeichert werden.


ECOreporter.de: Legen Sie bei den Investments Schwerpunkte auf bestimmte Regionen? Wenn ja, auf welche?
Prauser: Wir beteiligen uns ausschließlich an Unternehmen, die mindestens einen Standort in Deutschland unterhalten.


ECOreporter.de: Mit welchem Zeithorizont investieren Sie?
Prauser: Die durchschnittliche Beteiligungsdauer beträgt drei bis sieben Jahre. Die Fondsstruktur der Auctus’ Beteiligungsfonds ermöglicht aber auch längere Beteiligungsperioden.


ECOreporter.de: Wo liegen Ihrer Erfahrung nach Risiken für Investments im renewables sector?
Prauser: In drei Bereichen: Zum einen besteht eine hohe Abhängigkeit von staatlichen Regulierungen. Dann lässt sich schwer einschätzen, welche Dynamik aus der Liberalisierung der Stromnetze entsteht. Und drittens verfolgen viele Unternehmen Geschäftsmodelle mit Projektcharakter, die Cashflow-Ströme kaum kalkulierbar machen.


ECOreporter.de: Welche Voraussetzungen muss ein Projekte erfüllen, damit es für Sie interessant ist?
Prauser: Das Unternehmen sollte einen Umsatz von mindestens 20 Millionen Euro jährlich erzielen und mit einer Ergebnismarge von über acht Prozent profitabel wirtschaften. Auf der Produktseite erwarten wir eine partielle technologische Marktführerschaft bzw. intelligente Dienstleistungskonzepte (z.B. Wartung von Anlagen). Und wir investieren nur dort, wo wir von der Qualität des Managements überzeugt sind und dieses über umfangreiche Branchenexpertise verfügt.


ECOreporter.de: Welche Rendite erwarten sie von einem renewables Projekt, in das Sie investieren?
Prauser: Unser Ziel ist eine Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals von jährlich mindestens 25 Prozent. Dabei belasten wir die laufenden Cashflows jedoch nicht durch Zinsen- und Dividendenauszahlungen, sondern erzielen unsere Rendite hauptsächlich durch gute Verkaufserlöse.


ECOreporter.de: Wie knüpfen Sie Kontakt zu Unternehmen, die Sie interessieren?
Prauser: Potenzielle Unternehmen werden uns von Beratern vorgestellt.


ECOreporter.de: Wie gestaltet sich das Verhältnis zwischen der Auctus Management und den Gesellschaften, an denen Sie sich beteiligen konkret? Sind Sie über die Bereitstellung der Mittel hinaus beratend tätig? In wie weit sind Sie über das aktuelle operative Geschäft der Unternehmen informiert?
Prauser: Typischerweise wird ein Beirat installiert, der im ersten Jahr der Beteiligung durch Auctus etwa ein Mal im Monat tagt. Dies fördert die Kommunikation zwischen dem Management des Beteiligungsunternehmens und uns.
Wir unterstützen das Management der Beteiligungsunternehmen zudem bei der Erstellung aussagekräftiger monatlicher Reports, die auch die Steuerung des Unternehmens für das Management erleichtern. Grundlage für die Erarbeitung solcher Reports sind die Ergebnisse der Beteiligungsprüfung (Due Diligence), die wir vor jeder Beteiligung durchführen.


ECOreporter.de: Welche Besonderheiten hat das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens gegenüber dem anderer Akteure auf dem Markt für Private Equity und Venture Capital?
Prauser: Auctus’ Beteiligungsfonds können durch die Fondsstrukturen Kapital teilweise langfristig bereitstellen. Das Management von Auctus besitzt durch bestehende Investments bereits Erfahrungen im Bereich Erneuerbare Energien. Das Auctus’ Team beteiligt sich neben den Fonds auch mit eigenen Mitteln an den Beteiligungsunternehmen und ist somit auch persönlich an der Weiterentwicklung und der damit verbunden Wertsteigerung der Unternehmen interessiert.


ECOreporter.de: An wen können sich Unternehmen aus der Erneuerbare Energien Branche, die Investoren suchen, bei Auctus Management wenden?
Prauser: Ansprechpartner für Unternehmen bin ich selbst. Die Kontaktdaten lauten:
Auctus Management GmbH & Co. KG
Brienner Str. 7
80333 München
Tel.: +49 (89) 1590 700 14
Fax: +49 (89) 1590 700 49
Mail: prauser@auctus.com
Internet: http://www.auctus.com


ECOreporter.de: Herr Prauser, wir danken Ihnen für das Gespräch!

Lesen Sie aus unserer Reihe „Private Equity und erneuerbare Energien“ auch die Beiträge

vom 3. August 2007: Interview mit Andreas Knörzer, New Energies Invest AG über Chancen, Voraussetzungen für den Einstieg, erfolgreiche Exits und Risiken von Investments in Unternehmen, die im Bereich Erneuerbare Energien tätig sind.

vom 27. Juli 2007: Interview mit Felix Goedhart, Vorstand der Capital Stage AG „Erneuerbare Energien bzw. Umwelttechnik bildet den Schwerpunkt unserer Investitionsstrategie“

und

vom 25. Juli 2007: Interview mit Jörg Friedrich Bätjer, Prokurist und Fonds-Geschäftsführer der Hannover Finanz „Wie die Hannover Finanz Gruppe aleo solar finanzierte und an die Börse brachte“


Bild: Matthias Prauser / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x