20.09.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

20.9.2004: Großkonzerne wollen Rendite durch verbesserte Nachhaltigkeitstrategien steigern

Inwiefern verbessert mehr Nachhaltigkeit die Performance von Unternehmen und wie lassen sich Nachhaltigkeitsstrategien besser in Unternehmensstrategien integrieren? Darüber will sich ein neu gegründetes Netzwerk von internationalen Konzernen im "Global Leadership Network" austauschen. Ihm gehören IBM, General Electric, FedEx, 3M, Carghill, Diageo, Omron, Manpower und General Motors an. Drei Jahre lang sollen unter Leitung der Institute AccountAbility (London) und Centre for Corporoate Citizenship (Boston College) Ergebnisse und Erfahrungen zusammengetragen und dann veröffentlicht werden. Laut Stanley Litow von IBM zielt die Initiative darauf ab, den ökonomischen Nutzen eines nachhaltigeren Wirtschaftens zu belegen und andere Unternehmen dafür zu gewinnen, sich ebenfalls darum zu bemühen.

Bildhinweis: IBM gehört zu den Initiatoren des Netzwerks: Server des US-Konzerns / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x