21.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.10.2004: Chiphersteller meldet erneuten Verlustanstieg

Im dritten Geschäftsquartal hat der US-amerikanische Halbleiterhersteller Transmeta trotz eines Umsatzanstieges mehr Verlust gemacht als im Vorjahr. Dem Unternehmen zufolge wuchs der Umsatz von 2,7 Millionen auf 7 Millionen Dollar. Auch gegenüber dem zweiten Quartal wurde er gesteigert, um 17 Prozent. Damals hatten Produktionsverzögerungen beim 90-nm-Prozessor Efficeon die Geschäfte belastet. Wie es weiter heißt, erwirtschaftete Transmeta im letzten Quartal eine Nettoverlust von 27,5 Millionen Dollar oder 16 Cent je Aktie. Darin seien inventarbedingte Kosten in Höhe von 5,8 Millionen Dollar enthalten. Der Verlust liegt 3,8 Millionen Dollar über dem Vorjahresquartal und 5,7 Millionen Dollar über dem des dritten Quartals 2002.

Für das vierte Quartal des laufenden Geschäftsjahres rechnet Transmeta mit 9,8 bis 10,3 Millionen UDollar Umsatz. Der Verlust je Aktie werde bei 10 bis 12 Cent je Aktie liegen.

Transmeta Corp.: ISIN US89376R1095 / WKN 564775
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x