21.11.02

21.11.2002: Meldung: Energiekontor AG: Neunmonatsbericht 2002

Marktentwicklung
In den ersten neun Monaten des Jahres 2002 wurde in Deutschland rund 35 % mehr Windkraft-Leistung ans Netz gebracht als im Vergleichszeitraum des bisherigen Rekordjahres 2001 (Quelle: BWE, Bundesverband Windenergie e. V.). Bis zum 30.09 wurden bundesweit 1.377 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.889 Megawatt (MW) neu an das Stromnetz angeschlossen. Damit konnte die installierte Gesamtkapazität in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres auf rund 10.643 MW erhöht werden (plus 20 % gegenüber dem Vorjahresende). Somit können in einem normalen Windjahr potenziell bereits rund vier Prozent des deutschen Strombedarfs aus der Nutzung von Windkraft gedeckt werden. Den größten Windstrom-Anteil gibt es bundesweit in Schleswig-Holstein: Dort können rund 25 % des Strombedarfs durch Windenergie gedeckt werden.

Geschäftsverlauf
In den ersten neun Monaten des Jahres 2002 wurden in Deutschland 26 Windkraftanlagen in vier Windparks mit einer Gesamtleistung von 39 MW errichtet. Bei einem Windpark wurde mit dem Bau begonnen, für zwei Windparks wurden die Baugenehmigungen erteilt während für zwei weitere Projekte die Genehmigungen nach § 8a BImschG erteilt wurden. Die Vorbereitungsarbeiten für die Genehmigungsverfahren wurden für drei Projekte begonnen. Bei neun Windparks erfolgte der Planungsbeginn. Im Bereich Akquisition (vertragliche Sicherung von Standorten) konnten in der Berichtsperiode Verträge für eine Gesamtleistung von rund 140 MW abgeschlossen werden.

Im Ausland waren im Berichtszeitraum Projektstandorte mit einer Gesamtleistung von 210 MW für Spanien, 52 MW für Portugal und 120 MW für Großbritannien in der Akquisition. In Großbritannien ist der Bau des Windparks »Moel Moelogan« in North Wales durch die Energiekontor UK Construction Ltd. planmäßig fortgeschritten. Der Bau des Windparks »Trandeiras« in Portugal konnte ebenfalls wie geplant fortgeführt werden.

Bei den Offshore-Aktivitäten konnten die Umweltverträglichkeitsstudien für die Projekte »Borkum Riffgrund West« und »Nordergründe« weiter planmäßig bearbeitet werden. Als Nachstichtagsereignis konnten darüber hinaus die Antragsverfahren für das Raumordnungsverfahren des Windparks Nordergründe im Oktober eingereicht werden.

Im Berichtszeitraum wurde der Vertrieb von zwei Windparks - dem Inlandsfonds »Beerfelde« und dem griechischen Windpark »Zarax« - abgeschlossen. Das Platzierungsvolumen dieser beiden Fonds betrug TEUR 5.746. Mit dem Vertrieb des Windparks »Trandeiras« in Portugal und der inländischen Fonds »Hohengüstow«, »Altlüdersdorf« und »Lengers« konnte begonnen werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen dieser vier Windparks beträgt TEUR 72.498, das zu platzierende Eigenkapital beläuft sich auf TEUR 29.270.

Die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des Jahres 2002 beliefen sich auf TEUR 47.382. Darin enthalten sind Erlöse aus der Projektierung und Errichtung von Windparks sowie aus dem Vertrieb von Windpark- Fondsanteilen in Höhe von TEUR 43.077. Der Bereich Service trug zum Umsatzergebnis mit Erlösen in Höhe von TEUR 4.305 bei.

Das Ergebnis vor Steuern (und Minderheitenanteilen) betrug TEUR 3.102. Der Hauptanteil der Umsätze im Windpark-Projektgeschäft fällt traditionell im vierten Quartal eines jeden Jahres an, daher ist eine lineare Hochrechnung dieser Zahlen auf das Gesamtjahr nicht sinnvoll und würde ein falsches Bild ergeben. Die Aktien der Energiekontor AG werden auf Antrag der Gesellschaft seit dem 21. 08. 2002 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Personalsituation Die Energiekontor AG beschäftigte an den Standorten Bremen, Bremerhaven und Krefeld sowie im Ausland in Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Portugal und Spanien zum 30. 09. 2002 104 Mitarbeiter. Hinzu kommen 29 Teilzeitkräfte. Außerdem beschäftigt die Energiekontor AG regelmäßig Aushilfen und Praktikanten, um den Bedarf in Spitzenzeiten abzudecken sowie freie Mitarbeiter für die Exploration und Akquisition von Standorten. Die L&L Rotorservice-Gruppe, an der die Energiekontor AG eine 55 %-Beteiligung hält, beschäftigte zum 30. 09. 2002 77 Mitarbeiter in Voll- und 8 in Teilzeit.

Aktienbesitz von Geschäftsführungs- und Aufsichtsorganen Am Ende der Berichtsperiode hielten die Mitglieder des Vorstands, Dr. Bodo Wilkens und Günter Lammers, jeweils 5.031.100 auf den Inhaber lautende Stückaktien. Dies entspricht zusammen 64,29 % des Grundkapitals von EUR 15.650.510. Die Aktien sind jeweils mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem Geschäftsjahr 2000 ausgestattet. Im Berichtszeitraum und bis zum Zeitpunkt der Berichterstellung sind keine meldepflichtigen Wertpapiergeschäfte der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder erfolgt. Das Mitglied des Aufsichtsrats Dr. Hans-Joachim Huss, verfügte im Berichtszeitraum und bis zum Zeitpunkt der Berichterstellung über 780 Aktien der Energiekontor AG.

Hinweise zum Zwischenabschluss Im Zeitraum vom 30.09.2002 bis zur Erstellung dieses Zwischenberichts sind keine Ereignisse vorgefallen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns haben. Der Konzern macht von der Befreiungsvorschrift des § 232a HGB Gebrauch. In den Konzern-Konsolidierungskreis sind neben der Energiekontor AG nachfolgend aufgeführte Unternehmen einbezogen:

• Energiekontor-EK-GmbH
• Energiekontor Umwelt GmbH
• Energiekontor Windkraft GmbH
• Energiekontor Infrastruktur und Anlagen GmbH
• Energiekontor-WSB-GmbH
• Energiekontor-VB-GmbH
• WPS Windkraft GmbH
• Energiekontor Portugal Trandeiras GmbH
• Energiekontor Ocean Wind AG
• Energiekontor Portugal - Energia Eólica, Lda (Anteilsbesitz 99,9%)
• Hellenic Energiekontor SA (Anteilsbesitz 51%)
• Energiekontor Zarax GmbH
• Energiekontor Portugal Márao GmbH
• Energiekontor UK GmbH
• Energiekontor UK CC GmbH(*)
• Energiekontor UK FM GmbH(*)
• Energiekontor UK MOMA GmbH(*)
• Energiekontor UK Ltd.
• Energiekontor Iberia S.L.
• Energiekontor Griechenland Epanosifi GmbH
• Energiekontor-WSB-GmbH & Co. Wind-Solar-Bau KG
• Energiekontor Ökofonds GmbH
• Energiekontor Infraestructuras Y Construccion
• Energiekontor UK Construction Ltd.
• Ekéol SAS-Groupe Energiekontor
• L&L Rotorservice GmbH (Anteilsbesitz 55%)
• L&L Rotorservice GbR (Anteilsbesitz 55%)
• Energiekontor UK Offshore Ltd.
• Energiekontor Spanien GmbH (*)
• Energiekontor Seixinhos GmbH (*)
• Energiekontor Montemouro GmH (*)
• Energiekontor Griechenland Antirrio GmbH (*)
• Energiekontor Mojon Alto GmbH (*)

über Energiekontor Windkraft GmbH
• Energiekontor Umwelt GmbH & Co. Ökologische Wohnimmobilien KG
(Anteilsbesitz 40 %, Konsolidierung at Equity)

über Energiekontor-VB-GmbH
• EnergieKontor-EK-GmbH & Co. Projektgesellschaft für ökologische Energieanwendung KG

Wenn keine Angaben zu abweichendem Anteilsbesitz gemacht wurden, handelt es sich um 100
%-Beteiligungen.

(*) Diese Gesellschaften sind im Berichtszeitraum neu gegründet worden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x