21.11.06 Erneuerbare Energie

21.11.2006: Einkäufe im großen Stil: Energieversorger erwarben in den vergangenen Jahren vor allem Windkraftunternehmen

Vor allem Energieversorger haben zwischen Januar 2001 und 2006 Unternehmen aus der Branche Erneuerbarer Energien übernommen. Wie aus einem Bericht der Agentur Pressetext mit Berufung auf eine Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht, wechselten 350 Branchenunternehmen ihre Mehrheitseigner. Mit 64 Prozent oder 225 Unternehmen entfalle der Großteil auf die Windkraftbranche, in der zu 97 Prozent Energieversorger als Käufer auftraten.

Auch Finanzinvestoren zeigten sich demnach als große Käufergruppe bei Erneuerbaren Energien, vor allem bei der Windkraft. "Finanzinvestoren verfolgen bei Engagements in Windparkanlagen langfristige Renditeziele, die sich von ihren klassischen Anlagestrategien für Unternehmensbeteiligungen deutlich unterscheiden. Auf der Grundlage von Anlagehorizonten über zehn Jahren werden interne Verzinsungen von neun Prozent angestrebt", zitiert die Agentur Hubertus Stephan, Manager bei Ernst & Young.

21 Prozent aller Transaktionen entfielen demnach im genannten Zeitraum auf den Bereich Photovoltaik, je vier Prozent auf die Sektoren Solarthermie und Biogas.

Bildhinweis: Die Offshore-Windkraft ist noch wenig entwickelt. / Quelle: Vestas
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x