21.01.03

21.1.2003: Verdacht der Konkursverschleppung bei Cargolifter

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat sich beim zahlungsunfähigen Luftschiffbauer CargoLifter AG (WKN 540261) der Verdacht der Konkursverschleppung erhärtet. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Cottbus bestätigte gegenüber der Süddeutschen Zeitung einen entsprechenden Bericht der Lausitzer Rundschau. Demnach besteht ein Anfangsverdacht und sind die Akten an die Potsdamer Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte weitergeleitet worden. Die Cottbuser Staatsanwälte haben nach Angaben des Sprechers zunächst Vorermittlungen durchgeführt und dann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft prüfe jetzt, ob sie das Verfahren übernimmt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x