02.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

2.11.2004: Aufwärtstrend hält an: Solar-Fabrik AG steigert Nettogewinn zum 30.9.2004 auf über 500.000 Euro

Die Solar-Fabrik AG, Freiburg, hat den Nettogewinn in den ersten neun Monaten 2004 auf 502.000 Euro gesteigert. Das teilte der börsennotierte Hersteller von Solarmodulen am Morgen mit. Nach sechs Monaten hatte das Unternehmen 319.000 Euro Gewinn gemeldet. Gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2003 bedeute das Ergebnis ein Plus von 2,89 Millionen Euro, heißt es.

Je Aktie errechnet sich den Angaben zu Folge ein Überschuss von 0,09 Euro nach minus 0,44 Euro im Vorjahr. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf 838.000 Euro, im Vergleichszeitraum 2003 hatte die Solar-Fabrik AG einen EBIT-Verlust von 2,6 Millionen Euro hinnehmen müssen. Der Konzernumsatz stieg laut der Meldung um rund 95 Prozent auf 36,33 Millionen Euro.

Die positive Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate werde sich vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Nachfrage nach Solartechnologie auch im vierten Quartal 2004 fortsetzen, berichtet das Freiburger Unternehmen weiter. Die Solar-Fabrik AG steuere damit auf ein neues Rekordergebnis zu. Der Konzern erwarte ein EBIT von über einer Million Euro. Der Konzernumsatz werde voraussichtlich die Marke von 49 Millionen Euro übertreffen; er liege damit mehr als 60 Prozent über dem Vorjahreswert (29,71 Millionen Euro).

Vor wenigen Tagen hatte die Solar-Fabrik AG einen Großauftrag der RWE Schott Solar GmbH im Volumen von über 25 Millionen Euro gemeldet. Das Freiburger Unternehmen wird demnach Solarstrommodule mit einer Gesamtleistung von neun Megawatt (MW) liefern.

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471

Bildhinweis: Firmensitz der Solar-Fabrik AG in Freiburg / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x