21.01.05 Fonds / ETF

21.1.2005: Nachhaltige Aktienfonds fast doppelt so renditestark wie konventionelle, weltweit investierende Aktienfonds - 0,45 Prozent Marktanteil

Nachhaltige Aktienfonds in Deutschland haben sich 2004 genauso gut oder besser entwickelt wie ihre konventionellen Konkurrenten. Das zeigt ein Vergleich der durch ECOreporter.de errechneten Performance Nachhaltiger Produkte mit den gestern ver?ffentlichten Zahlen des Frankfurter Bundesverbandes Investment und Asset Management e.V. (BVI).
Die knapp 70 Aktienfonds, die nachhaltige, ?kologische, ethische und soziale Gesichtspunkte ber?cksichtigen, legten laut unserer Datenbank ECOfondsreporter durchschnittlich 7,45 Prozent im Wert zu. Etwa genauso sah das Ergebnis bei konventionellen Fonds aus, deren Investmentfokus auf Europa liegt: Sie verzeichneten 2004 Wertzuw?chse von im Schnitt 7,5 Prozent. Konventionelle Aktienfonds mit deutschem Anlageschwerpunkt schafften laut BVI in den vergangenen zw?lf Monaten ein Plus von 5,8 Prozent. Am ung?nstigsten fuhren Anleger im letzten Jahr mit weltweit anlegenden Aktienfonds, die den Angaben zufolge nur 3,1 Prozent Wachstum erwirtschafteten.

Nicht nur hinsichtlich der Wertentwicklung kann sich der Erfolg der nachhaltigen Fonds sehen lassen: Auch der Volumenzuwachs ist h?her als der des Gesamtmarktes. Das verwaltete Fondsverm?gen der deutschen Investmentbranche erreichte laut dem BVI mit 1.003 Milliarden Euro Ende 2004 einen neuen Rekordwert und lag etwa 50 Milliarden Euro h?her als zum Jahresabschluss 2003. Der Anteil der Nachhaltigen Produkte, deren Volumen nach Berechnungen von ECOreporter.de auf 4,56 Milliarden Euro wuchs, lag zwar nur bei bescheidenen 0,45 Prozent aller Fonds. Allerdings stieg das Volumen der Ethisch-?kologischen Portfolios um gut acht Prozent (Vorjahresstand: 4,22 Milliarden Euro), das Gesamtvolumen erh?hte sich demgegen?ber um 5,24 Prozentpunkte.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x