02.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

2.11.2007: Aktien-News: Nordex AG setzt auf China: Neue Aufträge im Wert von 22 Millionen Euro – Kapazität soll vervierfacht werden

Der Norderstedter Windturbinenhersteller Nordex AG hat Aufträge im Wert von 22 Millionen Euro aus China erhalten. Wie das TecDAX-Unternehmen berichtete, hat der Energieversorger Ningxia Electric Power Group aus der Provinz Ningxia im Nordwesten Chinas insgesamt 28 Anlagen vom Typ S77 bestellt. Die Windräder sind demnach für zwei Windparks bestimmt, die Anfang 2008 ans Netz gehen sollen.

Nordex wird laut der Meldung die Maschinenhäuser und die Rotoren liefern. Beides fertigt Nordex lokal in China. Die Maschinen stammen aus dem Werk in Yinchuan (Ningxia), an dem Ningxia Electric Power mit 40 Prozent beteiligt ist. Die Rotorblätter produziert Nordex in einer eigenen Fabrik in der ostchinesischen Provinz Shandong.

China gelte in der Windindustrie als einer der wichtigsten Wachstumsmärkte, so Nordex. Der Weltmarktanteil des Landes liege bei rund 10 Prozent, damit gehöre das Land zu den fünf größten Absatzmärkten. Experten würden für China dreistellige Zuwachsraten erwarten.

Wie Nordex weiter berichtete, sollen rund 50 Millionen Euro in die chinesischen Werke der Unternehmensgruppe investiert werden. Damit wollen die Norderstedter ihre Produktionskapazitäten bis zum Jahr 2011 etwa vervierfachen. Die Jahreskapazität von Nordex China solle von heute 225 Megawatt (MW) auf rund 800 MW steigen. Das sei eine wichtige Voraussetzung, um den Marktanteil des Unternehmens in China von 3 Prozent im Jahr 2006 wie geplant auf 15 Prozent in 2011 auszubauen. Im gleichen Zeitraum solle die Zahl der Mitarbeiter in China von 300 auf rund 1.600 steigen.

Das Management Nordex China wird den Angaben zufolge zudem um Wolfgang Jussen (Operations) und Kenneth Johst (Vertrieb) verstärkt. Johst habe über Jahre den Vertrieb eines führenden Wettbewerbers in China geleitet, so die Meldung. Jussen sei seit 1998 in leitenden Positionen in China tätig, unter anderem im konventionellen Kraftwerksbau.

Die Nordex-Aktie konnte sich dem Abwärtstrend an den Börsen am Morgen nicht entziehen und verlor zuletzt 0,59 Prozent auf 35,62 Euro. Aktionäre, die die Aktien schon länger halten, konnten jedoch satte Kursgewinne verbuchen: Vor einem Jahr wurden nur 11,20 Euro für die Anteilscheine notiert, vor zwei Jahren 4,15 Euro.

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Bild: Rotor einer Nordex-Windkraftanlage / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x