21.01.08 Erneuerbare Energie

21.1.2008: Erneuerbare Energien: Steht die Wellenkraft vor dem Durchbruch?

Weltweit wird an der Nutzung von Wellenkraft gearbeitet. Darauf weist die Unternehmensberatung Frost & Sullivan hin. Wie deren Analyst Gouri Nambudripad erläutert, ist Europa führend, sowohl bei den Pilotprojekten als auch bei der Entwicklung marktreifer Technologien zur Nutzung der Meeresenergie. Allein Großbritannien habe seit 1999 mehr als 25 Millionen Pfund in die Entwicklung von Gezeiten- und Wellenkraftprojekten investiert. Außer den Briten bemühten sich vor allem Irland, Norwegen, Spanien und Portugal um die kommerzielle Nutzung dieser alternativen Energieerzeugung. Weitere Akteure seien Russland, Indien, China, Japan, Chile, Kanada und die USA. Laut Frost & Sullivan könnte mit Wellenkraft ein Zehntel des weltweiten Energiebedarfs gedeckt werden. Von allen Erneuerbaren Energien habe diese das größte Potential, obendrein sei sie die beständigste.

Bildhinweis: Wellenkraft-Turbine / Quelle: Wavegen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x