21.12.04 Erneuerbare Energie

21.12.2004: Erster niederländischer Offshore-Windpark soll schon 2006 ans Netz

Die Firmen Econcern BV, Utrecht und Energy Investments Holding (EIH), Bilthoven bereiten den Bau des ersten niederländischen Offshore-Windparks vor. Wie die deutsche Econcern-Tochter Ecofys meldet, sollen voraussichtlich bereits Anfang 2005 die Bauarbeiten für das Projekt mit dem Namen "Q7" beginnen. 2006 wolle man erstmals Windstrom ins Netz einspeisen. Der Windpark mit 120 Megawatt Leistung solle etwa 23 km vor der niederländischen Küste bei IJmuiden entstehen, hieß es weiter.

Die Partner Econcern und EIH denken laut der Meldung über die Gründung eines europäischen Investment-Fonds nach. Der Fonds solle in großem Rahmen Wind- und Bioenergieprojekte in Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Spanien sowie Großbritannien entwickeln, so die Meldung.

Die Econcern ist den Angaben zufolge eine Holding mit den Töchtern Ecofys, Ecostream, Evelop und Ecoventures. Das Unternehmen hat sich auf Dienstleistungen, Produkte und Projekte in allen Sparten erneuerbarer Energie und Energieeinsparung spezialisiert.

Die Energy Investments Holding (EIH) ist, wie es weiter hieß, ein Spezialfonds, der ausschließlich in regenerative Kraftwerke investiert. EIH sei in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien aktiv.
EIH erwarte, dass auch die Bio-Energie in Zukunft einen wichtigen Beitrag am Anteil Erneuerbarer Energie haben werde. Der Fonds untersuche derzeit die Investition in 10 Biogaskraftwerke und die Realisierung mehrerer großer Biomassekraftwerke in den Niederlanden und Deutschland.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x