21.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.12.2006: Greenpeace energy eG nimmt Groß-Photovoltaik-Anlage in Betrieb

Die Greenpeace energy eG hat die nach eigenen Angaben größte Photovoltaik-Anlage eines Ökostrom-Anbieters in Bayern in Betrieb genommen. Wie die Genossenschaft mitteilt, wurde auf drei großen Hallen eine Fläche von 31.000 Quadratmetern, etwa in der Größe von vier Fußballfeldern, mit Solarmodulen bestückt. Damit werde eine Leistung von 1,56 Megwatt peak erreicht. Das Projekt bei den Orten Dasing und Sielenbach wurde von der Greenpeace-Energy-Tochter Planet engergy GmbH verwirklicht.

Planet energy finanziert das Eigenkapital des 8,2-Millionen-Euro-Projektes unter anderem mit Mitteln aus Genussrechten. ECOreporter.de stellte die Genussrechte in einem Beitrag vom 8. Dezember vor. Die Fremdmittel stellt den Angaben zufolge die UmweltBank AG aus Nürnberg bereit, die solar-protect GmbH aus Weikersheim führt das Projekt schlüsselfertig aus.

Greenpeace energy eG ist nach eigenen Angaben zweitgrößter bundesweiter Anbieter von Ökostrom und versorgt rund 60.000 Privat- und Gewerbekunden. Die unabhängige Genossenschaft gehört ausschließlich ihren Mitgliedern, die in der Regel Stromkunden sind.

Bildhinweis: Die Umweltbank finanziert das bayrische Projekt mit./ Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x