02.12.02

2.12.2002: EdF wird Anteil an Vivendi Environnement nicht erhöhen

Henri Proglio, Verwaltungsratsvorsitzender des französischen Wasserkonzerns Vivendi Environnement SA (WKN 501541), widersprach Gerüchten über eine engere Zusammenarbeit mit der Pariser Electricite de France SA (EdF). Er erwartet kein Angebot der zur Kontrolle seines Unternehmens, sagte Proglio am Sonntag in einem Interview mit dem "Journal des Finances".

Demnach hat Vivendi Environnement auch kein Interesse an einer Erhöhung des vier-prozentigen Anteils der EdF an dem Unternehmen. Der EdF-Anteil solle kein "signifikantes Niveau" erreichen. EdF und Vivendi Environnement haben bereits eine gemeinsame Beteiligung an der Energie-Service-Gesellschaft Dalkia.

In dem Interview bestätigte Proglio das Unternehmensziel eines Umsatzwachstums von 35 bis 40 Prozent für den Zeitraum 2000 bis 2004. Vivendi Environnement werde 2004 vollständig selbstfinanziert sein, nachdem zur Schuldentilgung Vermögenswerte verkauft worden seien, so Proglio.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x