02.12.02

2.12.2002: Gerling sucht Investor mit dicker Brieftasche

Weiter auf der Suche nach einem Großinvestor befindet sich der Versicherungskonzern Gerling. Wie Vorstandschef Focke gegenüber der Welt am Sonntag erklärte ist auch eine Übernahme des gesamten Konzerns möglich. Allerdings müsse sich ein Mehrheitsaktionär dafür mit rund zwei bis drei Milliarden Euro engagieren.

Ende der vergangenen Woche hatte das Unternehmen den Verkauf seiner defizitären Rückversicherungssparte angekündigt. Es bezeichnete dies als Zwischenschritt auf seinem Weg zum integrierten industrienahen Versicherer. Laut Focke will Gerling in Zukunft "die Alternative zur Allianz AG in Europa sein."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x