02.12.02

2.12.2002: Laut Finanzchef keine Kreditprobleme bei ABB

Nach Einschätzung von Finanzchef Peter Voser wird das Restrukturierungsprogramm des schwedisch-schweizerische Technologiekonzerns ABB (WKN 919730) im nächsten Jahr mit 300 Millionen Dollar zu Buche schlagen. Für 2004 veranschlagte er weitere 180 Millionen Dollar. Ab 2005 sei mit effektiven Einsparungen von rund 400 Millionen Dollar zu rechnen. Sollte die Zielgröße von 800 Millionen Dollar nicht reichen, "dann ziehen wir die Bremse und gehen nochmals aggressiv dahinter". Dies erklärte er gegenüber der Schweizer "Sonntagszeitung".

Aufgrund eines Vertrages mit den Banken zum Schuldenabbau kann ABB laut Voser 1,4 Milliarden Dollar an fälligen Schulden ohne Probleme zurückzahlen. Der Manager kündigte für Mitte Dezember eine Kreditvereinbarung mit den Banken über die Aufnahme von 1,5 Milliarden Dollar an. Damit will ABB fällige Kredite tilgen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x