02.12.05 Fonds / ETF

2.12.2005: Neues Wasser-Basket Zertifikat soll von der Wertsch?pfungskette "Wasser" profitieren - ECOreporter.de-Interview mit Katrin G?gele von der Emittentin Raiffeisen Centrobank AG

Ein neues Wasser-Basket Zertifikat bringt derzeit die Wiener Raiffeisen Centrobank AG auf den Markt. In dem Zertifikat seien zu Beginn der Laufzeit zehn Wasseraktien zu gleichen Teilen enthalten, so das ?sterreichische Geldinstitut. Unter den ausgew?hlten Unternehmen befinden sich den Angaben zufolge drei gro?e Wasserversorger, der europ?ische Marktf?hrer im Bereich der Sanit?rtechnik und sechs Titel der Wassertechnikbranche. ECOreporter.de sprach mit Katrin G?gele vom Team strukturierte Produkte der Raiffeisen Centrobank ?ber das Zertifikat.

ECOreporter.de: Welche Bereiche z?hlen Sie zur Wasserbranche?
Katrin G?gele: Die in unserem Basket enthaltenen Unternehmen sind innerhalb der gesamten Wertsch?pfungskette "Wasser" t?tig. Dies beinhaltet Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, Wasserrecycling, Meereswasserentsalzung, Sanit?rtechnik und die Entwicklung bzw. Erzeugung von Filtersystemen.

ECOreporter.de: Warum halten Sie den Wassermarkt für attraktiv?
G?gele: Wasser ist ein knappes Gut. Gerade im Hinblick auf Naturkatastrophen, die Umweltverschmutzung und das rasante Bev?lkerungswachstum wird die Versorgung mit Trinkwasser in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen. Der Wassermangel wird auch die Industriel?nder nicht verschonen. Der dazu notwendige technologische Fortschritt bei Aufbereitung, Entsalzung und Recycling k?nnte sich im Potential der zugrunde liegenden Unternehmen widerspiegeln.

ECOreporter.de: Welchen Vergleichsma?stab bzw. Index haben Sie für den Wasser-Basket?
G?gele: Unsere Benchmark ist der BBG World Water Index. Wir haben jedoch unseren Basket auch mit klassischen Aktienm?rkten verglichen, wobei der Wasser-Basket in den letzten zwei Jahren eine deutliche Outperformance gegen?ber MSCI und EuroSTOXX50 bei gleichzeitig identer Volatilit?t gezeigt hat (A.d.R. gleicher Schwankungsintensit?t).

ECOreporter.de: Der deutsche Mischkonzern RWE wird sich von seinen Wasser-Versorger-T?chtern in England und den USA trennen, weil sie die Gewinn-Vorgaben nicht erf?llen. Auch der Wasser-Basket beinhaltet Wasserversorger, einen spanischen und einen brasilianischen. Warum halten Sie die für Erfolg versprechender als die englischen Wasser-Versorger?
G?gele: Generell sind die Unternehmen nicht vergleichbar. Die fundamentalen Daten sowie die Gr??e der Unternehmen sprechen eindeutig für die in unserem Basket enthaltenen Versorger.

ECOreporter.de: Ist Nachhaltigkeit ein Auswahlkriterium für die Werte des Wasser-Basket gewesen?
G?gele: Ja, neben der Handelbarkeit sowie der Liquidit?t. Wobei diese zwei Kriterien entscheidend sind für die Konstruktion eines laufend quotierten Zertifikates.

ECOreporter.de: Welche Geb?hren entstehen dem Anleger beim Kauf des Wasser-Basket, bis wann l?uft die Zeichnungsfrist? Ist es ein gemanagtes Zertifikat, dessen Werte wechseln k?nnen?
G?gele: Die Zeichnungsfrist für den Wasser-Basket l?uft noch bis zum 14. Dezember 2005. Der Emissionspreis betr?gt 10,30 Euro pro Zertifikat, darin enthalten ist der Ausgabeaufschlag von 0,30 Euro bzw. 3 Prozent. Es handelt sich um ein passiv gemanagtes Zertifikat, dessen Zusammensetzung w?hrend der Laufzeit grunds?tzlich unver?ndert bleibt, es fallen daher auch keinerlei Managementgeb?hren an. Falls eine der im Basket enthaltenen Aktien (z.B. in Folge einer ?bernahme) von der B?rse genommen wird, kann die Raiffeisen Centrobank den Wert dieser Aktie auf die restlichen im Basket verbleibenden Aktien aufteilen oder eine neue Aktie in den Basket aufnehmen.

ECOreporter.de: Wie wird das Zertfikat nach Ablauf der Zeichnungsfrist handelbar sein? Bis wann wird das Zertifikat laufen?
G?gele: Das Zertifikat wird nach der Zeichnungsfrist an der Wiener B?rse, an der EUWAX in Stuttgart sowie au?erb?rslich handelbar sein. Beim Wasser-Basket handelt es sich um ein so genanntes Open-End Zertifikat, d.h. es gibt keine fixierte Endlaufzeit.

ECOreporter.de: Zu welchen Anlegertypen passt das Wasser-Basket Zertifikat?
G?gele: Das Wasser-Basket Zertifikat eignet sich für Anleger, die zumindest einen Teil des Depots in eine zukunftstr?chtige Branche investieren m?chten. Aufgrund der Diversifikation tr?gt der Anleger ein geringeres Risiko als bei einem Einzelaktieninvestment und hat gleichzeitig die Chance eins zu eins an der Entwicklung des Baskets zu profitieren.

ECOreporter.de: Frau G?gele, wir danken Ihnen für das Gespr?ch.



Basisinformationen der Emittentin

ISIN AT0000455290
WKN RCB2EQ
Zeichnungsbeginn 23.11.2005
Berechnungsstichtag 15.12.2005
Laufzeitbeginn 16.12.2005
Emissionspreis EUR 10,30 / Zertifikat
Laufzeit Open-end - keine fixierte Endlaufzeit
Bezugsverh?ltnis 10:1
B?rsenotiz Wien, Stuttgart
Kursinfo Reuters: WASSERBASKET=CENT /
Internet: www.rcb.at

Bilder: Katrin G?gele; Wasser / Quelle: Raiffeisen Centrobank
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x