21.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.3.2006: Ifco Systems N.V. baut Engagement in den USA aus

Die börsennotierte Ifco Systems N.V. hat ihr Engagement in den USA ausgebaut. Laut einer Meldung des niederländischen Logistikdienstleisters hat das Tochterunternehmen Reusable Container Company (LLC) einen Teil des RPC-Geschäfts der US-amerikanischen Chep übernommen (Anmerkung der Redaktion: RPC meint "Reusable Plastic Container"). Die Transaktion mache Ifco Systems zum Marktführer und zur treibenden Kraft in der Branche in den USA, sagte Karl Pohler, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Laut Dave Mezzanotte, Vorstandschef der Chep, wird der Übergang sämtlicher Reusable Plastic Container und der dazugehörigen Waschdepots an Ifco Systems Preissenkungen im Paletten- und Behälterkreislauf in den USA ermöglichen.

Wie Ifco Systems weiter berichtete, dienen RPC-Behälter vorwiegend zum Transport von Frischwaren vom Produzenten zum Lebensmitteleinzelhandel. Die Niederländer betreiben den Angaben zufolge einen weltweiten Pool von über 87 Millionen Stück dieser wiederverwendbaren Mehrwegbehälter. In den USA unterhalte man zudem ein landesweites Netzwerk im Bereich Palettenmanagement-Services und sei mit jährlich mehr als 60 Millionen recycelten Holzpaletten Marktführer in dieser Industrie, hieß es. Im Geschäftsjahr 2005 erwirtschaftete Ifco Systems einen Umsatz von 576 Millionen US-Dollar.

Chep ist laut der Meldung weltweit führend im Pooling von Paletten und Plastikbehältern. Zu seinen Kunden zählten viele der weltweit größten Unternehmen. Das Unternehmen beschäftige mehr als 7700 Mitarbeiter in 42 Ländern.

Ifco Systems N.V.: ISIN NL0000268456 / WKN 157670

Bild: Palettenmanagement bei Ifco Systems / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x