Nachhaltige Aktien, Meldungen

21.3.2007: Repower Systems AG visiert mit schwarzen Zahlen im Rücken ehrgeizige Ziele an

Die REpower Systems AG hat 2006 ihren konsolidierten Umsatz von 328,1 auf 458,8 Millionen Euro gesteigert. Wie das Windkraftunternehmen aus Hamburg mitteilt, drehte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) ins Plus und verbesserte sich von minus 4,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 12,2 Millionen Euro. Aus dem Vorjahresnettoverlust wurde demnach ein Nettogewinn von 7,1 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie beläuft sich auf 0,94 Euro nach minus 1,19 Euro im Vorjahr.

Im laufenden Jahr erwartet die Übernahmekandidatin einen Umsatz von 650 Millionen Euro und eine weiter verbesserte Ergebnismarge. 2008 will das Unternehmen zwischen 850 Millionen und 900 Millionen Euro umsetzen.

Das Unternehmen steht auf der Einkaufsliste sowohl des französischen Atomkonzerns Areva als auch der indischen Suzlon. Beide Übernahmeinteressenten haben sich in der Vergangenheit schon gegenseitig überboten. Außerdem plant REpower eine Kapitalerhöhung (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 20. März).

Die REpower-Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel 1,31 Euro zu und notierte bei 152,57 Euro. Damit liegt sie rund 248 Prozent über ihrem Vorjahreskurs.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bildhinweis: REpower will noch hoch hinaus. / Montage: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x