21.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.5.2007: Energie-Anlagen-Spezialistin wagt sich aufs Börsenparkett

Im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sollen ab Sommer die Aktien der Kulmbacher AGO AG Energie + Anlagen gehandelt werden. Wie die Projektentwicklerin von Biomasseheizkraftwerken und Blockheizkraftwerken mitteilt, will sie mit dem Emissionserlös ihre Marktposition kontinuierlich ausbauen und die Wachstumsstrategie fortsetzen. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen den Angaben zufolge einen Umsatz von 41,0 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von EUR 1,2 Millionen Euro.

Die Transaktion wird von der quirin bank AG als Lead Manager und der Close Brothers Seydler AG als Selling Agent begleitet.

Über die Zeichnungsfrist und eine Preisspanne für die neu auszugebenden Papiere wurde noch nichts bekannt.

Bildhinweis: Ein Biomassekraftwerk./ Quelle: Farmatic
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x