21.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.6.2006: Abengoa S.A. nimmt Bioethanol-Fabrik in Salamanca in Betrieb

Der spanische Technologiekonzern Abengoa S.A. hat seine Bioethanol-Fabrik in Babilafuente teilweise in Betrieb genommen. Die vollständige Produktionskapazität der Anlage im spanischen Salamanca komme voraussichtlich im August zum Tragen, berichtet das Unternehmen. Sie belaufe sich auf 200 Millionen Liter Bioethanol jährlich. Außerdem produziere die Anlage Strom für den Eigenbedarf und speise rund 150.000 Megawatt (MW) Strom in das öffentliche Stromnetz ein. Das Bioethanol werde exportiert und zur Herstellung von ETBE verwendet, einem Zusatzstoff für Benzin, das dessen Schadstoffausstoß reduziere.

Die Anlage wird betrieben von Biocarburantes de Castilla y Leon, an der Abengoa und Ebro Puleva je 50 Prozent Anteile halten. Abengoa verfüge nun über eine europäische Produktionskapazität von 526 Millionen Litern Ethanol jährlich, heißt es weiter.

Nach eigenen Angaben ist Abengoa Bionenergy Europas führender Hersteller von Bioethanol und Biokraftstoffen. Das Unternehmen betreibt drei Bioethanol-Anlagen in Spanien. Abengoa bezeichnet sich ferner als "fünftgrößten Hersteller in den USA", die US-Produktionskapazität liege bei 365 Millionen Liter.

Die Abengoa-Aktie verzeichnete seit Mitte Mai herbe Verluste und sank von rund 30 auf weniger als 16 Euro, um sich dann wieder leicht zu erholen. Heute morgen verzeichnete sie im Xetra-Handel einen Zuwachs von 4,47 Prozent auf 18,48 Euro (10:20 Uhr).

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x