21.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.6.2006: Ehrgeizige Pläne: Gamesa will bis 2008 Weltmarktführer in der Windenergie werden und sich den Biokraftstoffmarkt erschließen

Die spanische Windturbinenherstellerin Gamesa Corp. Tecnologica S.A. hat ihre strategischen Ziele bis zum Jahr 2008 vorgestellt. Demnach will sie Weltmarktführer im Windmarkt werden, ihre Geschäfts-Basis ausweiten und deutlich mehr verdienen. Für 2008 strebt sie eine Eigenkaptialrendite von 16 Prozent an, nach zwölf Prozent im Jahr 2005 und aktuellen geschätzten 15 Prozent. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf Wachstum in den Bereichen Technologie, erneuerbare Energien und Energielösungen. Neben der Windenergie sollen zukünftig auch Solarfarmen und die Herstellung von Biokraftstoffen, Biomasse und Brennstoffzellen eine Rolle spielen.

Als innovativstes Projekt in diesem Sektor bezeichnet Gamesa das W2H2 (Wind to Hydrogen) - Projekt, in der Windkraft in Brennstoffzellen gespeist wird. Ihre erste solche Anlage außerhalb Spaniens eröffnete Gamesa kürzlich in den USA. Bald sollen dort und in China und Portugal weitere Anlagen folgen.

Im Windsektor rechnet Gamesa mit einer jährlichen Wachstumsrate von 16 Prozent bis 2010. An der Börse wurde der Ehrgeiz von Gamesa offenbar honoriert. Die Aktie kletterte bis zum Mittag in Frankfurt um 2,55 Prozent auf aktuell 15,68 Euro. Vor einem Jahr war sie noch unter 11 Euro zu haben.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x