21.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.6.2006: Heliocentris Fuel Cells AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab und visiert Börsengang an

Die Berliner Heliocentris Fuel Cells AG hat ihr Grundkapital durch eine Privatplatzierung auf 1,2 Millionen Euro erhöht. Wie das deutsch-kanadische Unternehmen mitteilt, war das Angebot von 400.000 neuen Aktien von privaten und institutionellen Anlegern zweieinhalbfach überzeichnet. Die Aktien erzielten einen Einzelpreis von 4,50 Euro und erwirtschafteten so einen Bruttoertrag von 1,8 Millionen Euro. Auch die bisherigen Investoren, darunter bmp AG und die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH, haben sich den Angaben zufolge an der Kapitalerhöhung beteiligt. Gleichzeitig kündigte der Hersteller von Brennstoffzellen zu Ausbildungszwecken in Kürze den Einzug aufs Börsenparkett im Frankfurter Open Market (Entry Standard) an.

Nach eigenen Angaben hat Heliocentris 2005 einen "profitablen Umsatz im signifikanten einstelligen Millionen Euro Bereich" erwirtschaftet. Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sieht das Unternehmen für eine weltweite Expansion im Kerngeschäft und die Erweiterung ihrer Produktpalette vor. Der Produktionsschwerpunkt von Heliocentris liegt auf Brennstoffzellen für Lehr- und Forschungssysteme, zu seinen Kunden zählen nach eigenen Angaben mehr als 10.000 Ausbildungseinrichtungen weltweit. In 20 Ländern unterhält Heliocentris Geschäftsbeziehungen mit Vertriebspartnern. Zur Palette zählen 30 verschiedene Produkte bis hin zu komplexen Laboranlagen. Zukünftig soll auch die Produktion von Brennstoffzellen für industrielle Anwendungen vorangetrieben werden. Zu den Partnerunternehmen gehören unter anderem Ballard Power Systems. Heliocentris verfügt über eine Tochtergesellschaft im kanadischen Vancouver, die den Vertrieb in Nordamerika übernimmt.

Bildhinweis: Brennstoffzelle auf der "renewables 2004" in Bonn / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x