21.07.05

21.7.2005: Meldung: Ph?nix SonnenStrom AG: Besuch der Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion besucht Solarunternehmen

- MdB Gerda Hasselfeldt (CSU) zu Gast bei der Ph?nix SonnenStrom AG
- Ph?nix SonnenStrom AG informiert sich ?ber zuk?nftige Energiepolitik der CDU/CSU

Sulzemoos, 21.07.2005 / Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gerda Hasselfeldt, MdB, besuchte im Juli die Ph?nix SonnenStrom AG an ihrem Firmensitz in Sulzemoos, Landkreis Dachau. Frau Hasselfeldt, die in der Bundestagsfraktion auch das Ressort Energiepolitik verantwortet, informierte sich bei dem mittelst?ndischen Unternehmen ?ber dessen Entwicklung sowie den Solarmarkt in Deutschland und nahm Stellung zur zuk?nftigen Energiepolitik der CDU/CSU.

Zun?chst stellte der Vorstandsvorsitzende der Ph?nix SonnenStrom AG, Dr. Andreas H?nel, MdB Hasselfeldt das mittelst?ndische Photovoltaik-Unternehmen vor. Die Ph?nix SonnenStrom AG wurde 1999 gegr?ndet und hat heute rund 70 Besch?ftigte. 2004 betrug der Umsatz ?ber 67 Mio. Euro bei einem Jahresergebnis von 2,5 Mio. Euro. Das Unternehmen geh?rt damit zu den am schnellsten gewachsenen Solarunternehmen Deutschlands. Erst im Juni wurde die Ph?nix SonnenStrom AG vom bayerischen Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu als Preistr?ger von "Bayerns Best 50" ausgezeichnet.

H?nel betonte, dass sich die deutsche Photovoltaikbranche in den letzten Jahren sehr stark entwickelt und mittlerweile sogar Japan als Weltmarktf?hrer abgel?st habe. Wichtigster Markt?ffner für die solare Stromerzeugung sei dabei das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Es erm?glicht Betreibern von Photovoltaikanlagen die Einspeisung und kostengerechte Verg?tung von Solarstrom. Gleichzeitig garantiert es der deutschen Solarindustrie die notwendige Planungssicherheit für Investitionen in Forschung, Entwicklung und modernste Solarfabriken. Derzeit seien 30.000 Menschen in der Solarbranche besch?ftigt und die Umsatzprognosen für 2005 l?gen laut Unternehmensvereinigung Solarindustrie (UVS) bei rund zwei Milliarden Euro.

Frau Hasselfeldt zeigte sich beeindruckt und pflichtete H?nel bei, dass das EEG bei der Markteinf?hrung der Photovoltaik einen wichtigen Beitrag geleistet habe. "Im Falle eines Regierungswechsels w?rde das EEG bis Ende 2007 wie bisher g?ltig bleiben. Ab 2008 soll es dann eine Anschlussregelung geben, bei der eine Verzahnung mit anderen Instrumenten wie der ?kosteuer oder dem Emissionshandel gepr?ft wird. Auch bei einer gesetzlichen Neuregelung ab 2008 gilt Vertrauensschutz für bestehende Anlagen," so Hasselfeldt.

Bez?glich eines zuk?nftigen Energiemix ist Hasselfeldt sehr zuversichtlich: "Die Erneuerbaren Energien werden in der Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung leisten, um die Abh?ngigkeit von teilweise aus Krisengebieten importierten fossilen Energietr?gern zu reduzieren." Sie sieht gro?es Potenzial in der deutschen Solartechnologie und ist ?berzeugt, dass nur ein starker Heimatmarkt den Export weiter ankurbeln kann. "Ein weiterer Ausbau der Solarenergie schafft neue Arbeitspl?tze, st?rkt gleichzeitig Mittelstand und Handwerk und ist die Basis für ausgezeichnete Exportchancen," so die Politikerin.

H?nel nahm diesen Ball gerne auf. Er versprach, in seinem Unternehmen im Jahr 2005 weitere Investitionen zu t?tigen und bis zu 15 neue Arbeitspl?tze zu schaffen.

?ber die Ph?nix SonnenStrom AG:
Die Ph?nix SonnenStrom AG mit Sitz in Sulzemoos bei M?nchen ist ein f?hrendes Systemhaus der deutschen und europ?ischen Photovoltaikbranche. Die Gesellschaft plant und baut Photovoltaik-Gro?kraftwerke und ist Fachgro?h?ndler für SonnenStrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubeh?r. Die Ph?nix SonnenStrom AG ist mit ihrem Vertriebsnetz deutschlandweit vertreten und verf?gt ?ber ein europaweites H?ndlernetzwerk. Die Tochtergesellschaft Ph?nix Projekt & Service AG bietet umfassende Dienstleistungen für SonnenFonds an. Seit Juni 2005 ist die Ph?nix SonnenStrom AG "Bayerns Best 50" Preistr?ger und wurde damit als eines der am st?rksten gewachsenen Unternehmen in Bayern ausgezeichnet. Die Aktien der Gesellschaft (ISIN DE000A0BVU93) werden seit dem 18.11.2004 im Freiverkehr der B?rsen M?nchen, Frankfurt a. M., Berlin / Bremen und Stuttgart gehandelt. Seit dem 01.07.2005 ist das Unternehmen im Qualit?tssegment M:access der B?rse M?nchen gelistet.


F?r weitere Informationen:
Ph?nix SonnenStrom AG
Andrea Zepf
Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit
Hirschbergstra?e 8
D-85254 Sulzemoos
Tel.: 08135 - 938-313
Fax: 08135 - 938-399
eMail: Zepf@SonnenStromAG.de
www.SonnenStromAG.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x