Nachhaltige Aktien, Meldungen

21.8.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: REpower Systems AG im Aufwind - Q-Cells AG hat Umsatz mehr als verdoppelt - Geplante Börsengänge von Biokraftstoff-Produzenten

Börsen-Indizes legten in der vergangenen Woche teilweise kräftig zu, Rohstoffe verbilligten sich, Wind- und Solaraktien zeigten uneinheitliche Tendenzen. Der japanische Nikkei-Index kletterte um 3,7 Prozent auf 16.103 Punkte, der DAX gewann 3,4 Prozent auf 5.817 Punkte und der US-amerikanische Dow-Jones-Index legte um 2,3 Prozent zu auf 11.347 Zähler. Kupfer verbilligte sich im Preis auf 7.485 US-Dollar pro Tonne, Nordsee-Öl ("Brent Crude Oil") kostete am Freitagabend 72,10 US-Dollar pro Barrel, so wenig wie zuletzt im Juni. Der Euro wurde zum Ausgang der Handelswoche mit 1,28 US-Dollar quotiert.

Die Nordex AG hat den Eingang eines Großauftrags aus Japan gemeldet. Demnach wird das Unternehmen aus Norderstedt bei Hamburg zusammen mit einem Vertriebspartner neun Anlagen mit einer Gesamtleistung von 21 Megawatt errichten. Das Auftragsvolumen liegt den Angaben zufolge bei 14 Millionen Euro.

Die REpower Systems AG hat im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum den Umsatz um 46,9 Prozent auf 178,5 Millionen Euro gesteigert. Wie das Hamburger Windkraftunternehmen mitteilte, betrug das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) bei 2,4 Millionen Euro nach minus 12,7 Millionen Euro im Vorjahr. Der Auftragsbestand Ende Juni 2006 lag bei 725,1 Millionen Euro. Aufgrund nicht vertragsgemäßer Lieferungen wichtiger Komponenten - insbesondere Getriebe, Blattlager und Naben - seien einige Projekte vom zweiten in das dritte Quartal verschoben worden, eine Ausweitung der vorhandenen Engpässe sei nicht auszuschließen. Außerdem kündigte REpower die geplante Gründung eines Joint Ventures mit dem chinesischen Stahl- und Maschinenbauunternehmen NHIC (North Heavy Industries Corporation) sowie dem britischen Windpark-Projektentwickler Honiton Energy Ltd. an. Das Unternehmen mit Namen REpower North (China) Ltd. soll in Nordchina Zwei-Megawatt-Anlagen des Typs MM70 sowie MM82 produzieren.

Für einen Preis von 98 Millionen US-Dollar hat der britische Mineralölkonzern BP den US-amerikanischen Spezialisten für groß dimensionierte Windkraftprojekte Greenlight Energy (GE) übernommen. Wie BP weiter mitteilte, will der Konzern in den USA ein landesweites Netz von Windelektrizität knüpfen und dort zum Marktführer werden..

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 18.8.2006 / Schlusskurs am 11.8.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Energiekontor AG : plus 5,77 % / 3,30 / 3,12
Vestas Wind Systems A/S : plus 4,53 % / 22,85 / 21,86
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : plus 0,53 % / 17,00 / 16,91
REpower Systems AG : plus 0,19 % / 51,40 / 51,30
Nordex AG : minus -2,77 % / 12,63 / 12,99
Plambeck Neue Energien AG : minus -4,36 % / 3,07 / 3,21



Die Renewable Energy Corporation hat den Grundstein für eine neue Siliziumfabrik in Moses Lake im US-Bundesstaat Washington gelegt. Wie das norwegische Unternehmen mitteilte, entsteht die neue Anlage in unmittelbarer Nähe zu ihrer schon bestehenden Fabrik. Das Investitionsvolumen wurde mit 600 Millionen US-Dollar beziffert.

Der taiwanesische Solarzellenhersteller E-Ton Solar hat die Ausgabe von internationalen Aktienzertifikaten verschoben. Asiatische Medien berichteten, das Interesse internationaler Investoren an den Papieren sei in der vorgesehenen Preisspanne nicht hoch genug gewesen. Ursprünglich wollte das Unternehmen durch die Emission 150 Millionen US-Dollar einnehmen. Offenbar hatte ein Kurszuwachs der Aktie um 6,5 Prozent während der 14-tägigen Roadshow die Preisspanne für die Investoren zu hoch getrieben. E-Ton Solar wolle einen weiteren Versuch unternehmen, wenn sich der Markt stabilisiert habe, hieß es.

Die Q-Cells AG hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2006 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Wie das Thalheimer Solarunternehmen mitteilte, stiegen die Verkaufszahlen von 116,7 auf 243,1 Millionen Euro. Der Periodenüberschuss erhöhte sich um 153 Prozent auf 37,4 Millionen Euro. Das Unternehmen hob seine Prognose für das Geschäftsjahr 2006 an und rechnet mit Verkaufserlösen von 525 Millionen Euro nach 299,4 Millionen Euro im Vorjahr und einem Jahresüberschuss von rund 75 Millionen Euro (2005: 39,9 Millionen Euro).

Die Sunways AG hat ihren Umsatz im zweiten Quartal 2006 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um rund 80 Prozent auf 38,4 Millionen Euro gesteigert. Allerdings haben steigende Rohstoffkosten das Ergebnis belastet. Wie das Solarunternehmen aus Konstanz mitteilte, betrug das EBIT wie im Vorjahr 0,4 Millionen Euro. Dabei erwirtschaftete das Segment Solarzellen ein EBIT von minus 1,1 Millionen Euro nach minus 0,6 Millionen Euro im Vorjahr. Das Segment Solarsysteme erzielte den Angaben zufolge ein positives Ergebnis von 1,5 Millionen Euro im Vergleich zu 1,0 Millionen Euro 2005. Beide Produktionsstätten seien im Berichtszeitraum nahezu ausgelastet gewesen, hieß es weiter. Für das Gesamtjahr 2006 erwartet das Unternehmen eine Umsatzsteigerung auf mindestens 150 Millionen Euro. Die hohen Einkaufspreise auf dem Spotmarkt würden zu einer Ergebnisbelastung auch in den Folgequartalen führen. Auf Jahressicht rechnet Sunways mit einem positiven EBIT.

Die kanadische Arise Technologies Corp. hat ihren Verlust im ersten Halbjahr 2006 auf 1,2 Millionen kanadische Dollar erhöht. Der Umsatz im zweiten Quartal sei um 13,8 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum auf 0,3 Millionen kanadische Dollar gestiegen. Angaben zum Halbjahresumsatz machte Arise nicht. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, in Deutschland nach einem geeigneten Standort für die Errichtung einer Solarzellenfabrik zu suchen. Dort werde solch ein Vorhaben bezuschusst. Sollte es zu einer positiven Entscheidung kommen, plane Arise eine Kapitalerhöhung, um die Investitionskosten aufbringen zu können.

Die Centrosolar AG hat im ersten Halbjahr 2006 einen Umsatz von 67 Millionen Euro erwirtschaftet. Wie das Solar-Unternehmen aus München mitteilte, betrug das EBIT im gleichen Zeitraum zwei Millionen Euro. Centrosolar rechnet aus Erfahrungen mit dem Nachfrageverhalten mit einem steigenden Umsatz in der zweiten Jahreshälfte.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 18.8.2006 / Schlusskurs am 11.8.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Epod International Inc. : plus 100,00 % / 0,18 / 0,09
Q-Cells AG : plus 20,11 % / 37,09 / 30,88
Roth & Rau AG : plus 14,22 % / 34,79 / 30,46
ATS Automation Tooling System Inc. : plus 11,14 % / 7,98 / 7,18
Engergy Conversion Devices Inc. : plus 10,84 % / 25,97 / 23,43
Sustainable Energy Ltd. : plus 10,00 % / 0,11 / 0,10
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : plus 9,05 % / 23,99 / 22,00
Evergreen Solar Inc. : plus 7,46 % / 7,20 / 6,70
Arise Technology Corp. : plus 6,90 % / 0,31 / 0,29
Centrosolar AG : plus 6,23 % / 13,81 / 13,00
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : plus 5,17 % / 14,25 / 13,55
Conergy AG : plus 3,18 % / 42,15 / 40,85
Dyesol Ltd. : plus 3,03 % / 0,34 / 0,33
Solar 2 AG : plus 2,67 % / 2,31 / 2,25
ErSol Solar Energy AG : plus 2,60 % / 55,20 / 53,80
Solar-Fabrik AG : plus 2,52 % / 10,17 / 9,92
SolarWorld AG : plus 2,09 % / 48,85 / 47,85
Worldwater & Power Corp. : 0,00 % / 0,19 / 0,19
Solco Ltd. : 0,00 % / 0,08 / 0,08
Solarparc AG : minus -0,83 % / 8,40 / 8,47
3S Swiss Solar Systems AG : minus -1,36 % / 2,90 / 2,94
Phönix SonnenStrom AG : minus -1,45 % / 16,31 / 16,55
Solon AG : minus -2,50 % / 30,02 / 30,79
Solar Millennium AG : minus -3,51 % / 16,22 / 16,81
Daystar Technologies Inc. : minus -4,44 % / 6,45 / 6,75
S.A.G. Solarstrom AG : minus -5,63 % / 3,52 / 3,73
Carmanah Technologies Corp. : minus -6,22 % / 2,11 / 2,25
Renewable Energy Corporation ASA : minus -9,87 % / 10,50 / 11,65
Aleo Solar AG : minus -10,94 % / 10,91 / 12,25
Sunways AG : minus -18,21 % / 8,40 / 10,27


Die Schmack Biogas AG hat nach eigenen Angaben eine 30-prozentige Beteiligung an dem US-Unternehmen Bio-Energy LLC mit Sitz in Independence, Ohio, erworben. Wie das Unternehmen aus Schwandorf weiter mitteilte, verfügt es über die Option, im Jahr 2009 bis zu 21 weitere Prozent der Geschäftsanteile von den Mitgesellschaftern zu erwerben und sich so eine Mehrheitsbeteiligung zu sichern.

Der Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy erhält von der US-Marine einen Zuschuss von 2,5 Millionen Dollar. Wie das Unternehmen aus Danbury aus Conneticut mitteilte, fördert das Büro für Marine-Forschung den Bau eines Demonstrationskraftwerks auf Brennstoffzellenbasis. Der Prototyp werde an Land aufgebaut, diene jedoch als Muster für ein auf Schiffen verwendetes Energiesystem.

Der in Zörbig bei Bitterfeld ansässige Biokraftstoff-Produzent Vereinigte Bioenergie (Verbio) strebt offenbar den Börsengang an. Das geht aus einer Agenturmeldung hervor hervor. Eine Neuemission und die Ausgabe alter Aktien solle einen dreistelligen Millionenbetrag einbringen, hieß es. Die Verbio AG umfasst vier Produktionsunternehmen und ein Vertriebsunternehmen der Sauter-Gruppe und verbuchte den Angaben zufolge im ersten Halbjahr 2006 einen Umsatz von 200 Millionen Euro.

Voraussichtlich im September will die Südzucker AG ihre Bioethanol-Sparte an die Börse bringen. Mit den Einnahmen aus der Emission soll insbesondere der Bau neuer Bioethanol-Anlagen finanziert werden, um die Produktionskapazität von derzeit 320.000 auf eine Million Kubikmeter zu erweitern. Die 2003 gegründete Südzucker Bioethanol GmbH stellt unter dem Markennamen CropEnergies Bioethanol aus Getreide und Zuckerrüben für die Mineralölindustrie her.

Auch der österreichische Anlagenbauer BDI Biodiesel will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Die eingenommenen Mittel sollen zur Finanzierung internationalen Wachstums dienen, teilte das Unternehmen aus Graz mit. BDI Biodiesel ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Bereich Multi-Feedstock-Anlagen, die Biodiesel auf Basis mehrerer Rohstoffe herstellen. Es decke alle Produktionsstufen ab und betreibe eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Im vergangenen Jahr verbuchte das Unternehmen nach 5,6 Millionen Euro 2004einen Umsatz von 14,6 Millionen Euro. Das EBIT 2005 betrug 0,4 Millionen Euro (2004: minus 0,4 Millionen Euro).

Die Hamburger EECH Group AG hat vorläufige Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2006 gemeldet. Demnach hat sie einen Konzernüberschuss von 3,2 Millionen Euro erzielt. Kurz zuvor hatte eine in München ansässige Kanzlei um den Anlegerschutzanwalt István Cocron dem Unternehmen vorgeworfen, überschuldet und unmittelbar von Insolvenz bedroht zu sein. Auf Nachfrage von ECOreporter.de wies Melanie Cordes von der Rechtsabteilung der EECH diese Darstellung zurück.

Das Amtsgericht Ansbach hat das Insolvenzverfahren gegen die Hermerlin ethic & innovation Öko-Beteiligungs-AG aus dem fränkischen Langenaltheim eröffnet. Wie Insolvenzverwalter Hans Raab mitteilte, darf Vorstand Jürgen K. Herrmannsdörfer die Geschäfte vorerst nicht führen. Das Insolvenzgericht habe dessen Antrag auf Eigenverwaltung abgewiesen.

Gegen die Konkurseröffnungsverfügung der Prime Forestry AG wurde beim Schweizerischen Bundesgericht Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben. Das teilten die Rechtsanwälte der Züricher Anwaltskanzlei Wenger Plattner mit, die als so genannte Konkursliquidatoren der Prime Forestry tätig sind. Mit dem definitiven Entscheid darüber sei erst in einigen Monaten zu rechnen, hieß es. Die Liquidatoren haben laut dem Bericht eine genehmigte Vereinbarung mit einer Investorengruppe abgeschlossen. Demnach kauft die Forests for Friends AG sämtliche Aktien von Prime Forestry Panama SA zum Betrag von 1,00 Schweizer Franken sowie sämtlicher Forderungen von Prime Forestry Switzerland AG gegenüber Prime Forestry Panama SA zum Betrag von 460.000 US-Dollar.

Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 18.8.2006 / Schlusskurs am 11.8.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

a.i.s. AG : plus 3,33 % / 0,31 / 0,30
Agor AG : minus -4,76 % / 1,60 / 1,68
Agrana AG : minus -1,61 % / 78,22 / 79,50
Aixtron AG : plus 7,19 % / 2,98 / 2,78
Alternative Energy Sources Inc. : minus -12,04 % / 1,68 / 1,91
Archer Daniels Midland Corp. : minus -3,09 % / 31,00 / 31,99
Asia Water Techn. SD Ltd. : plus 10,00 % / 0,44 / 0,40
Bio Solutions MFG Inc. : plus 6,25 % / 0,17 / 0,16
Biopetrol Industries AG : plus 6,09 % / 8,88 / 8,37
Birkert AG : minus -2,44 % / 2,00 / 2,05
Bodisen Biotech Inc. : minus -1,98 % / 9,90 / 10,10
Boiron S.A. : plus 3,01 % / 15,05 / 14,61
BWT Best Water Technology AG : plus 1,01 % / 30,00 / 29,70
C. Bechstein AG : minus -1,62 % / 7,90 / 8,03
Calpine Corp. : minus -7,69 % / 0,24 / 0,26
CCR Logistics Systems AG : plus 2,75 % / 7,09 / 6,90
Ceco Environmental Corp. : minus -8,61 % / 6,26 / 6,85
China Water Affairs Ltd. : plus 10,00 % / 0,22 / 0,20
Creaton AG : plus 0,24 % / 25,23 / 25,17
CWT Christ Water Technology : plus 9,88 % / 13,90 / 12,65
Enro AG : 0,00 % / 7,25 / 7,25
EOP Biodiesel AG : minus -3,91 % / 10,82 / 11,26
European Energy Consult Holding AG (EECH) : n.a. % / 0,88 / n.a.
FuelCell Energy Inc. : plus 4,52 % / 6,94 / 6,64
Gea Group AG : plus 2,86 % / 12,60 / 12,25
Geberit AG : plus 3,58 % / 927,23 / 895,20
Green Energy Ressources Inc. : % / /
Green Plains Renew. En. Inc. : plus 6,13 % / 21,65 / 20,40
Hain Celestial Group Inc. : plus 4,90 % / 18,20 / 17,35
Hydrogenics Corp. : plus 0,74 % / 1,36 / 1,35
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : minus -2,83 % / 5,15 / 5,30
Ifco Systems N.V. : plus 5,00 % / 8,40 / 8,00
Impco Technologies Inc. : n.a. % / 6,22 / n.a.
init innovation in traffic systems AG : minus -0,68 % / 7,35 / 7,40
Interface Inc. : plus 1,92 % / 9,04 / 8,87
Interseroh AG : plus 2,05 % / 29,39 / 28,80
Kadant Inc. : plus 12,75 % / 19,54 / 17,33
Masterflex AG : minus -3,49 % / 22,70 / 23,52
Mayr-Melnhof Karton AG : plus 4,90 % / 136,35 / 129,98
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : minus -5,75 % / 4,10 / 4,35
Nevada Geothermal Power Inc. : n.a. % / 0,53 / n.a.
New Value AG : minus -0,10 % / 10,14 / 10,15
Ocean Power Technologies Inc. : 0,00 % / 1,10 / 1,10
Ormat Technologies Inc. : plus 2,42 % / 27,98 / 27,32
Pacific Ethanol Inc. : plus 11,47 % / 14,09 / 12,64
Plug Power Inc. : plus 8,97 % / 3,40 / 3,12
Precious Woods Holding AG : plus 4,24 % / 56,60 / 54,30
PVA TePla AG : minus -1,01 % / 4,90 / 4,95
Quantum Fuel Syst. Tech. Worldw : minus -5,48 % / 2,07 / 2,19
Regenbogen AG : minus -1,00 % / 4,95 / 5,00
Renewable Energy Plc. LS Holdings : minus -3,13 % / 0,62 / 0,64
Satcon Tech. Corp. : minus -6,52 % / 0,86 / 0,92
Schmack Biogas AG : plus 3,31 % / 40,30 / 39,01
SPDG Technologies Plc. : 0,00 % / 0,09 / 0,09
SunOpta Inc. : minus -9,59 % / 6,60 / 7,30
Tomra Systems ASA : plus 5,39 % / 5,08 / 4,82
Triodos Groenfonds N.V. : 0,00 % / 56,64 / 56,64
UmweltBank AG : minus -0,27 % / 18,25 / 18,30
Unit Energy Europe : minus -22,58 % / 0,72 / 0,93
United Natural Foods Inc. : plus 10,00 % / 25,30 / 23,00
Verasun Energy Corp. : minus -10,14 % / 16,57 / 18,44
versiko AG : plus 6,11 % / 9,55 / 9,00
Wessanen N.V. : 0,00 % / 10,00 / 10,00
Western GeoPower Corp. : minus -7,14 % / 0,13 / 0,14
Whole Foods Market Inc. : plus 10,42 % / 41,85 / 37,90
Wild Oats Markets Inc. : plus 6,15 % / 13,63 / 12,84
Xcel Energy Inc. : minus -1,88 % / 15,70 / 16,00
Xethanol Corp. : minus -10,75 % / 4,15 / 4,65


Bilder: Konnte sich über hervorragende Quartalszahlen freuen: der Vorstand der Q-Cells AG / Quelle: Unternehmen; Montage einer Windkraftanlage der REpower AG / Quelle: Brennstoffzelle / Quelle: ECOreporter.de


Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x