21.09.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.9.2004: "Monopol-Alarm" - Branchenverband kritisiert Verkauf der RWE-Umweltsparte an Rethmann

Heftige Kritik am Verkauf der RWE-Umweltsparte an die Rethmann AG & Co. KG, Selm, hat der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse), Bonn, geäußert. Die Übernahme der Sparte (Lesen Sie dazu auch die Meldung auf ECOreporter.de vom 17. September) durch den Branchenriesen bedeute "Monopol-Alarm für einen milliardenschweren Markt", der große Bedeutung für Umwelt, Kommunen und Konsumenten habe, so Hans-Günter Fischer, Hauptgeschäftsführer des bvse. "Hier schluckt die Nummer zwei die Nummer eins", sagte Fischer. Der bvse wende sich im Interesse des Branchen-Mittelstandes klar gegen diese "ungesunde Markt- und Machtkonzentration", hieß es weiter. Wettbewerbshüter, kommunale Verantwortliche und die Umweltpolitik sollten diesen Einschnitt in die Struktur und die Wettbewerbsbedingungen der Entsorgungswirtschaft mit Argusaugen beobachten um von Anfang an Fehlentwicklungen mit aller Macht zu verhindern.

RWE AG: ISIN DE0007037129 / WKN 703712
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x