21.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

21.9.2007: Aktien-News: Französisches Neue-Energie-Unternehmen will Schwellenländer erobern

Die Gründung eines Tochterunternehmens zur Erschließung von Schwellenländern hat die französische Theolia S.A. gemeldet. Das operative Geschäft soll laut dem Neue-Energie-Unternehmen aus Aix-en-Provence von den Filialen Theolia Wind Power Pvt Ltd (Indien), Theolia CEE (Zentral- und Osteuropa), Theolia South America (Brasilien) und Theolia Morocco (Marokko) übernommen werden. Die Tochter ‚Theolia Emerging Markets’ soll zu 51 Prozent dem Mutterkonzern gehören, die restlichen 49 Prozent sollen institutionellen Anlegern, Gesellschaften und internationalen Finanzinstitutionen zugänglich sein. Sitz der Theolia Emerging Markets ist Casablanca, Marokko.

Wie Theolia weiter berichtet, sollen alle Filialen sämtliche Projektphasen für Windkraftwerke abdecken. Jean-Marie Santander, Vorstandsvorsitzender (CEO) von Theolia, sagte, man wolle mit Theolia Emerging Markets bis 2011 eine Produktionskapazität von 600 Megawatt (MW) erreichen.

Ein erstes Windkraftprojekt in Marokko hat bereits den Betrieb aufgenommen (ECOreporter.de berichtete), weitere Projekte in den Zielländern sind in Planung. Mit 258 MW geplanter Kapazität setzt die Theolia Emerging Markets besonders auf Indien. In Brasilien laufen den Angaben zufolge Verhandlungen über die Übernahme von Windkraftprojekten mit einer Kapazität von 290 MW.

Theolia operiert in allen drei Teilbereichen der Windkraft: Entwicklung, Konstruktion und Betrieb. In Deutschland ist das Unternehmen über die im Dezember 2006 erworbene Natenco GmbH vertreten.

Die Aktie der Theolia verlor in Frankfurt am Morgen 4,47 Prozent auf zuletzt 18,15 Euro (10:41 Uhr). Auf Jahressicht hat sich der Kurs um mehr als 60 Prozent verbessert.

Theolia SA: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550

Bild: Gondel einer Windkraftanlage der Theolia SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x