Die Messe Grünes Geld München ist am 22.11. im Künstlerhaus am Lenbachplatz zu Gast. / Quelle: ECOeffekt

21.11.14 Anleihen / AIF , Finanzdienstleister , Fonds / ETF

22. November in München: Messe Grünes Geld zeigt die guten und rentablen nachhaltigen und ethischen Investments

Nachhaltige Geldanlagen sind auch auf lange Sicht erfolgreich: So haben 90 Prozent der nachhaltigen Fonds in den letzten fünf Jahren deutlich an Wert zugelegt. Ein Viertel dieser Fonds gewann immerhin über 50 Prozent hinzu. Die Messe "Grünes Geld München" zeigt am 22. November, wie Anleger solche Investments finden und welche ethischen Kriterien darin verwirklicht sind. Doch es geht bei den Messeausstellern nicht nur um Fonds, sondern zum Beispiel auch um Beteiligungen an Wasserkraftwerken, um Mikrofinanzen und um Sparbücher bei grünen und ethischen Banken. An einem "Checkpoint" können sich die Anleger auch neutral beraten lassen. Pleitefirmen wie etwa Prokon sind nicht zur Messe zugelassen. "Alle Angebote, die der Fachinformationsdienst ECOreporter in seiner Wachhundrubrik aufführt, sind nicht als Aussteller bei Grünes Geld erwünscht", erklärt Veranstalter Tobias Karsten schlicht und bündig.

Die ansprechenden Räume des Künstlerhauses, direkt in der Münchener Innenstadt, sind ein passender Rahmen für eine Finanzmesse besonders angenehmer und persönlicher Art. Dort findet Grünes Geld nun bereits zum vierten Mal statt. Im September 2014 gastierte die Messe in der Hamburger Handelskammer, Anfang 2015 wird sie in Mainz ausgerichtet werden. Die Messe Grünes Geld gibt es seit 1999; sie findet in verschiedenen Städten statt.

Messeveranstalter Tobias Karsten plädiert dafür, die Sicherheit der Geldanlage in den Vordergrund zu stellen und keine überzogene Rendite zu verlangen. Der Besuch der Messe kann sich aus einem weiteren Grund lohnen: Es wird Bargeld verlost - fünf mal 100 Euro. Das sind die grünen Scheine. Zudem gibt es für Besucher Gutscheine für einen Bio-Markt in München.

Zur Messe gehört ein umfangreiches Vortragsprogramm, das beispielsweise Fonds, nachhaltige Anlagestrategien und auch ethische Aspekte erläutert. Es geht also um Risiken und Renditen einerseits und andererseits um Themen wie Kinderarbeit oder Erneuerbare Energie. Eine Podiumsdiskussion zur Energiewende in Bayern dürfte besonders spannend werden: Was passiert, wenn die letzten deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet sind?

Damit die Eltern oder Großeltern sich entspannt über Geldanlagen informieren können, bietet die Messe Grünes Geld ein kostenloses Aktionsprogramm für Kinder ab fünf Jahren an. Mit Spiel und Spaß basteln und experimentieren Kinder und tauchen in die interessante Welt der nachhaltigen Energieerzeugung ein.

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion, zu den vielen Vorträgen und zur Messe insgesamt ist kostenlos.
Grünes Geld öffnet am 22.11. von 9:30 bis 18:00 Uhr im Künstlerhaus am Lenbachplatz die Türen für Anleger, die Investments mit Nachhaltigkeit suchen, aber ohne Gebührendschungel und ohne Fachchinesisch.

Näheres zur Messe zeigt  www.gruenes-geld.de/muenchen

Grünes Geld München
Messe mit Vortragsprogramm zu ethischen und nachhaltigen Geldanlagen
Samstag, 22. November 2014; 9:30 - 18:00 Uhr
Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8 (Nähe Karlsplatz/Stachus)

Der Eintritt für Besucher ist frei!

Weitere Termine Grünes Geld:
09.05.2015 Grünes Geld Mainz
20.06.2015 Grünes Geld Stuttgart
21.11.2015 Grünes Geld Köln
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x