22.10.05

22.10.2005: Buchtipp: Leitungs-, Medien- und sonstige Rechte zur Anbindung von Windenergieanlagen

Alle, die sich professionell mit der Windenergie besch?ftigen, kennen das Problem: Trotz hart erk?mpfter Bau- bzw. BImSch-Genehmigung droht ein Vorhaben allein deshalb zu scheitern, weil Dritte, insbesondere Gemeinden essentiell notwendige Anbindungsrechte nicht gew?hren. Wie ist jedoch die Rechtslage? Bestehen Anspr?che des Anlagenbetreibers gegen?ber Privaten und/oder Gemeinden? Ist der Anlagenbetreiber ein Energieversorgungsunternehmen im Sinne des Energiewirtschaftsgesetzes? Das Werk beleuchtet die M?glichkeiten des Anlagenbetreibers, die erforderliche Anbindung der Windenergieanlagen durchzusetzen.

Die Autoren:
Rechtsanwalt Dr. Martin Maslaton, Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte in Bonn, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag (Enquete-Kommission "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosph?re"), Promotion 1991, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Lehrbeauftragter (Recht der Erneuerbaren Energien) TU Chemnitz / Bergakademie Freiberg. Gesch?ftsf?hrer der Rechtsanw?lte Dr. Maslaton & Kollegen GmbH, Leipzig M?nchen K?ln.
Manuela Koch, Studium der Rechtswissenschaften in Leipzig, Doktorandin. Schwerpunkt: Erneuerbare Energien.

70 Seiten, erschienen 2005,
Endpreis 59,90 Euro,
ISBN 3-9809815-9-2,
Verlag für alternatives Energierecht
Dr. Martin Maslaton,
Hinrichsenstra?e 16,
04105 Leipzig
www.verlag-energierecht.de

Bildhinweis: Leitungs-, Medien- und sonstige Rechte zur Anbindung von Windenergieanlagen / Quelle: Verlag
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x