22.10.02

22.10.2202: Nachhaltige Kapitalanlage profitiert von Börsenkrise

Noch führt die nachhaltige Geldanlage eher ein Schattendasein. Einem Bericht des Handelsblattes zufolge beginnt sich das jedoch zu ändern. Gegen den negativen Branchentrend wachse das Volumen ethisch-ökologischer Fonds. Da sie außer auf Ökologie und soziale Kriterien auch auf Transparenz Wert legten, profitierten diese Fonds von den jüngsten Bilanzskandalen.

Einer neuen Studie für das Öko-Zentrum Nordrhein-Westfalen zufolge investierten Anleger im deutschsprachigen Raum 2001 rund 1,9 Milliarden Euro in Umweltaktien und Fonds, die ethisch-ökologische Kriterien erfüllen. Das entspricht einem Zuwachs von etwa 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl nachhaltiger Investmentfonds ist 2001 um 17 auf 49 gestiegen. Daneben existierten 14 Aktienzertifikate im Bereich nachhaltigen Investments.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x