22.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.11.2004: Spanischer Energiekonzern investiert 400 Millionen Euro für Kraft-Wärme-Kopplung

Um eine kombinierte Gas- und Dampfturbineneinheit hat der spanische Energiekonzern Endesa sein konventionelles Kraftwerk Tavazzano in Italien erweitert. Wie das Unternehmen mitteilte, soll der neue Kraftwerksblock eine Leistung von bis zu 800 Megawatt erbringen. Die Anlage arbeite nach den Prinzipien der Kraft-Wärme-Kopplung, so Endesa. Darüber hinaus werde erwogen, das im Umfeld der norditalienischen Ortschaft Lodi (Region Lombardei) gelegene Kraftwerk im Laufe des kommenden Jahres mit einer weiteren Kombi-Anlage dieser Art zu bestücken. Durch die insgesamt rund 400 Millionen Euro schwere Nachrüstung soll laut der Meldung die Leistung Tavazzanos bis Ende 2005 auf 1.800 Megawatt steigen. Zudem solle der Ausstoß von Schwefeldioxiden und Stickoxiden minimiert werden. Bislang bestand Tavazzano aus vier Produktionsblöcken mit konventioneller Technologie.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x