22.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.11.2005: Conergy AG steigt ins Windkraftgesch?ft ein - Boom für Kleinwindkraftanlagen erwartet

Die Conergy AG steigt ins Windkraftgesch?ft ein. Wie das Solarunternehmen aus Hamburg mitteilte, ?bernimmt es von der Inventus GmbH deren Produktion von Kleinwindkraftanlagen. K?nftig w?rden neben solaren High-Tech Komponenten auch Kleinwindkraftanlagen in Rangsdorf vor den Toren Berlins produziert. Der Gr?nder der Inventus GmbH aus Bergheim, Peter Frieden, bringe als Maschinenbauingenieur seine 15j?hrige Praxiserfahrung aus der Entwicklung von Kleinwindkraftanlagen und der Realisierung autarker Systeme zur l?ndlichen Energieversorgung in Indien, Korea und der Mongolei mit ein. "Dank des Asset-Deals mit der Inventus bieten wir unseren Kunden optimal aufeinander abgestimmte regenerative Off-Grid-Systemtechnologien", erkl?rte Hans-Martin R?ter, Vorstandsvorsitzender und Gr?nder der Conergy AG. "Allein bei Kleinwindkraftanlagen erwarten wir eine Verf?nffachung der global installierten Gesamtleistung von heute rund 70 auf mindestens 350 Megawatt in 2010." Die Kombination von Solar- und Windtechnologie den Wettbewerbsvorsprung werde die "weltweit kundennahen Vertriebskan?le" von Conergy in lukrativen Energiem?rkten fernab des ?ffentlichen Stromnetzes st?rken, hofft R?ter.

Conergy verweist auf ambitionierte Elektrifizierungsprogramme in Entwicklungs- und Schwellenl?ndern, wie Indien oder Thailand. Diese b?ten enormes Wachstumspotenzial für netzunabh?ngige Hybridsysteme zur l?ndlichen Stromversorgung. Die Kosten daf?r seien oft weitaus kosteng?nstiger als der Ausbau ?ffentlicher Stromnetze in entlegenen Regionen. Bis 2010 plant laut Conergy zum Beispiel die chinesische Regierung 10.000 D?rfer dezentral und autark durch regenerative Energiesysteme zu versorgen. Die Kleinwindkraftanlagen der Conergy seien mit besonders leistungsf?higen und robusten 8kW-Generatoren ausgestattet, die auch bei niedrigen Windgeschwindigkeiten effizient Strom produzieren. Sie versorgten beispielsweise in China bereits seit 1991 ganze D?rfer zuverl?ssig mit Strom auch unter extremen Umweltbedingungen wie Sandst?rmen und Temperaturen bis zu -40 Celsius. Die vom Germanischen Lloyd und der deutschen Typenpr?fung zertifizierten Kleinwindkraftanlagen erzeugen den angaben zufolge 3-phasigen Drehstrom zum Antrieb leistungsstarker Ger?te direkt aus dem Generator. Nicht verbrauchte ?berschussenergie k?nne in nutzbare W?rme umgewandelt werden. In Kombination mit Solarsystemen von Conergy und Batteriespeichern werde eine kontinuierliche Stromversorgung sichergestellt. Dank der Leichtbauweise und eines nur 13 oder 19 Meter hohen Turms lie?en sich die Kleinwindkraftanlagen der Conergy problemlos auch auf D?chern mit einer Seilwinde installieren. Stand-Alone-Kleinwindkraftanlagen seien speziell in der Landwirtschaft eine wirtschaftliche und leicht zu handhabende Alternative zur Stromerzeugung aus Dieselaggregaten.

Conergy AG: ISIN DE 0006040025

Bildhinweis: Hans-Martin R?ter, Vorstandsvorsitzender der Conergy AG / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x