22.11.06 Erneuerbare Energie

22.11.2006: Heute abend! Fritz Kuhn, Grünen-Fraktionschef im Bundestag, erklärt die "Grüne Marktwirtschaft" - hart und fair moderiert von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber

Um das Konzept einer "Grünen Marktwirtschaft" geht es am kommenden Mittwochabend in Düsseldorf. Der Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen lädt ins Palais Wittgenstein ein. Fritz Kuhn, MdB und Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen, wird die Grüne Marktwirtschaft vorstellen und erläutern. ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber wird die Veranstaltung moderieren.

Nach einem Jahr "Schwarz-Rot" werde immer deutlicher, dass die große Koalition nicht in der Lage sei, die notwendigen Reformen zu organisieren, so die Grünen. Die Wirtschaftspolitik dümpele ohne klare Richtung und ohne gute Ideen dahin. Die drohende Mehrwertsteuererhöhung gefährde den Aufschwung. Impulse für ökologische Innovationen blieben aus. Konzepte für mehr Selbstständigkeit, mehr Innovation, die Chancengleichheit von Frauen in der Wirtschaft und die Förderung gering Qualifizierter fehlten.

Grüne Marktwirtschaft bedeutet den Angaben zufolge: Faire Wettbewerbschancen, verantwortliches Unternehmertum, Aufbrechen von Innovationsblockaden und nachhaltiges Wirtschaften. Das beinhalte den Kampf für einen globalen Ordnungsrahmen, gegen Korruption, für Mindestlöhne und eine nachhaltige Finanzpolitik.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Eingeladen sind Düsseldorfer Unternehmer und Unternehmerinnen, Einzelhändler/Innen, Selbstständige, sowie alle Düsseldorfer und Bürgerinnen und Bürger.

Veranstaltungsort: Palais Wittgenstein, Bilker Straße 5-7, Düsseldorf,
Zeit: Mittwoch, den 22. November 2006, ab 19.30 Uhr.

Kontakt: Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen, www.gruene-duesseldorf.de.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x