22.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.11.2006: Masterflex-Fokus auf Hightech-Schlauchsysteme überzeugt Analysten

Die Ankündigung der Gelsenkirchener Masterflex AG, sich auf Hightech-Schlauchsysteme zu konzentrieren, findet das Gefallen der Analysten des Bankhauses Lampe. Sie stufen nach der Vorlage der jüngsten Neunmonatszahlen das Papier von "halten" auf "kaufen" hoch, reduzieren jedoch das Kursziel von 30 auf 29 Euro. Auch die Entscheidung des Unternehmens, die profitable Tochtergesellschaft Dicota zunächst nicht zu verkaufen, stößt auf Beifall. Langfristig erwartet das Bankhaus aber eine Trennung von dem Spezialisten für Mobile Office Equipment, wie beispielsweise Taschen und Koffer zum Transport von Laptops.

Die Masterflex AG hatte ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 38,4 Prozent auf 83,8 Millionen Euro gesteigert. Das um Akquisitionen bereinigte Umsatzwachstum belief sich Unternehmensangaben zufolge auf 19,8 Prozent. Der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) kletterte auf 11,2 Millionen Euro (plus 14,9 Prozent), der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf neun Millionen Euro (plus 11,8 Prozent) (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 15. November).

Die Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel 1,07 Prozent zu und notierte bei 23,65 Euro (9:52 Uhr). Vor einem Jahr hatte das Papier noch rund sieben Prozent mehr gekostet.

Masterflex AG: WKN 549293 / ISIN DE0005492938

Bildhinweis: Die Schläuche von Masterflex bestehen aus Polyurethan. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x