22.11.06

22.11.2006: Presseschau: Bundesbürger halten Top-Manager für zu egoistisch

Die Top-Manager großer Wirtschaftsunternehmen genießen bei Bundesbürgern den Ruf, im Wesentlichen den eigenen Interessen zu folgen. Das geht nach einem Bericht der Agentur Pressetext aus einer Emnid-Umfrage unter rund 1000 Bundesbürgern hervor. In Auftrag gegeben habe die Studie die gemeinnützige Stiftung "Wertevolle Zukunft". Demnach teilen 79 Prozent der Befragten die negative Einschätzung, während weitere 42 Prozent die Top-Manager sogar für korrupt halten. Stiftungs-Geschäftsführer Jesco Kreft geht dem Bericht zufolge davon aus, "dass eine Renaissance von Integrität und Transparenz nötig wäre, um das Ansehen großer Wirtschaftsunternehmen in der Bevölkerung wieder anzuheben".
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x