22.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.11.2007: Aktien-News: Kann chinesischer Solarzellenhersteller das Tal der Tränen verlassen? - Leichte Erholung für abgestürzte Aktie von Trina Solar

Die Aktie der chinesische Trina Solar Limited beginnt sich offenbar zu erholen. Bis 9:50 Uhr legte sie in Frankfurt über sechs Prozent zu, nachdem sie gestern zweistellig verloren hatte. Schwache Zahlen für das 3. Quartal hatten de Anteilsschein weiter auf Talfahrt geschickt. Nach starken Verlusten in den letzten Wochen kostet das Papier jetzt nur nach 26,80 Euro. Es ist damit etwa halb so viel wert wie im Juli, doch ungefähr doppelt so viel wie beim Börsengang im Dezember letzten Jahres.

Laut Eric Brown, Analyst der Eric Brown, drücken hohe Preise für den wichtigen Rohstoff Silizium die Margen der chinesischen Solarzellenhersteller. Allerdings hatte er erst vor drei Wochen die Trina Solar positiv besprochen und deren integrierte Produktion von Ingots, Wafern, Solarzellen und Solarmodulen gelobt (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 8. November).

Trina Solar Ltd..: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P

Bildhinweis: Silizium ist der wichtigste rohstoff für die Produktion herkömmlicher Solarzellen. / Quelle: Wacker Chemie
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x