22.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.11.2007: Aktien-News: Vertriebserfolg für REpower Systems AG in den USA – 25 Windräder für Westküstenprojekt bestellt

Einen Auftrag über Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 50 Megawatt (MW) hat die Hamburger REpower Systems AG in den USA erhalten. Laut dem TecDAX-Unternehmen sollen 25 Turbinen der 2-Megawatt-Klasse (Typ REpower MM92) an die Cascade Wind Holdings, LLC geliefert werden - eine Tochtergesellschaft von Cannon Power Corporation. Die Anlagen seien für den Windpark „Windy Point, Phase I“ in Goldendale, Washington, bestimmt. Zum finanziellen Volumen des Auftrags machte REpower keine Angaben.

Wie es weiter heißt, ist Cannon Power ein Projektentwickler im Bereich Windenergie mit Sitz in San Diego/USA. Das Unternehmen habe bislang über 1.400 Windkraftanlagen in Betrieb genommen, es sei der zweite US-Kunde von REpower. Das Projekt „Windy Point” befinde sich an der Pazifikküste im Nordwesten der USA. Es solle im Endausbau auf mehr als 450 MW erweitert werden. Die Steuerung übernimmt den Angaben zufolge REpower USA, eine Tochtergesellschaft der REpower-Gruppe für Vertrieb, Projektmanagement und Service mit Sitz in Portland/Oregon. Die Fertigstellung von „Windy Point, Phase I” sei für 2008 geplant.

Die REpower-Aktie verlor am Morgen zuletzt 3,6 Prozent auf 113,78 Euro (Frankfurt; 10:24 Uhr). Vor einem Jahr wurden für die Aktie 71,25 Euro notiert, vor zwei Jahren 31,50 Euro und vor drei Jahren 14,80 Euro.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x