22.01.03

22.1.2003: "Schwerter zu Pflugscharen" - Solarstrom aus ehemaligem Munitionsdepot

Im Auftrag der Stuttgarter Voltwerk AG wird in Hemau bei Regensburg das weltweit größte Kraftwerk gebaut, das Strom aus Solarzellen gewinnt. Dies berichtet die Wirtschaftswoche. Die Hamburger SunTechnics Solartechnik GmbH errichtet die Großanlage demnach auf einem ehemaligen Munitionsdepot. Dabei werden Module von BP Solar mit einer Spitzenleistung von vier Megawatt aufgestellt. Die Anlage soll 20 Millionen Euro kosten und bis Ende 2003 fertiggestellt sein. Sie kann dem Bericht zufolge pro Jahr rund vier Millionen Kilowattstunden Strom produzieren, für dessen Vergütung knapp zwei Millionen Euro veranschlagt werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x