22.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

22.1.2007: Französischer Atomkonzern will Windanlagenbauerin REpower Systems AG schlucken - Aktie schießt nach oben

Der französische Atomkonzern Areva will den Aktionären der REpower Systems AG ein Übernahmeangebot unterbreiten. Wie das Unternehmen mitteilt, bietet Areva 105 Euro je Aktie, sofern ein Aktienanteil von 50 Prozent plus eine Aktie erreicht werden kann. Damit liegt das Angebot den Angaben zufolge 17 Prozent über dem Schlusskurs vom 19. Januar und 44 Prozent über dem durchschnittlichen Börsenkurs der letzten drei Monate. Seit 2005 investiert Areva als strategischer Partner in die REpower AG und hält derzeit 29,99 Prozent der Anteile.

REpower ist eines der führenden Unternehmen in der Windenergiebranche. Der Maschinenbauer hat 740 Mitarbeiter und rechnet für 2006 mit einem Umsatz von 450 Millionen Euro.

Areva beschäftigt weltweit 58.000 Mitarbeiter, davon 6500 in Deutschland in den Bereichen Kernenergie und Stromübertragung.

Die REpower-Aktie schoss heute morgen im Xetra-Handel nach oben und notierte um 9:39 Uhr 21,30 Prozent im Plus bei 109 Euro. Damit beträgt das Jahresplus rund 143 Prozent.


REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bildhinweis: REpower-Chef Vahrenholt ist ein erklärter Befürworter der Kernkraft. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x